buble arrow5

Zweites Barcamp in Nürnberg

Nach dem Erfolg des ersten Barcamps in Berlin, wird nun offiziell zum zweiten Barcamp in Nürnberg geladen, das am 16.-17. Dezember stattfinden soll. Da es sich bei den Veranstaltern des Barcamps um Network erfahrene User handelt, haben diese zur besseren Organisation bei openBC/Xing eine Gruppe angelegt, in der man sich den beruflichen Background der Teilnehmer anschauen kann. Das Konzept für ein BarCamp bedeutet das Anwenden des OpenSource Gedanken auf traditionelle Konferenzen. Besucher müssen somit keine Teilnahmegebühren bezahlen, dafür schlafen sie jedoch auch in einfachen Unterkünften. Es gibt keinen vordefinierten Zeitplan (daher oft ‚Adhoc-Konferenez‘ oder ‚Un-Conference‘ genannt) Wichtig bei einem Barcamp ist die Tatsache, dass es keine Hierarchie zwischen Vortragenden und Publikum gibt. So wird jeder Teilnehmer aktiv gefördert. Ziel ist es, dass jeder Teilnehmer möglichst viel Wissen, Ideen & neue Projekte aus einem BarCamp mit nach Hause nimmt und dort ebenso weitergibt. Ein Video vom ersten BarCamp in San Francisco gibt erste Einblicke für den Ablauf eines Barcamps.

Bereits jetzt können die Teilnehmer ihre Themenvorschläge auf der Internetsite online stellen. Dadurch besteht die Möglichkeit, dass sich die anderen Teilnehmer zu den vorgeschlagenen Tehmen ein Grundwissen aneignen können. Auf der Site wird jedoch im Rückblick auf Berlin hingewiesen, dass sich mögliche Referenten auf ihre Vorträge vorbereiten sollen. Ob das ein Indiz dafür ist, dass manche Ad-hoc Vorträge auch weniger effizient sein können?

Verena Schmunk

>> ConnectedMarketing.de: Barcamp Nürnberg. Bin dabei. 
>> Imida.de: Barcamp Nürnberg
>> Zum Barcamp Nürnberg – Wiki

technorati tags: , ,