buble arrow2

Nur jeder zehnte Besucher kommentiert

Viele Corporate Blogs haben das Problem, dass nur wenige Besucher einen Kommentar hinterlassen.  Die meisten Onliner lesen ein Weblog nur, ohne selbst daran aktiv zu partizipieren. 90 Prozent der Onliner besuchen laut dem Usability-Experten Jakob Nielsen ein Community-Angebot, ohne inhaltlich irgend etwas hinzuzufügen. Er geht in seiner aktuellen Studie davon aus, dass nur 9 Prozent in Blogs abundzu einen Kommentar hinterlassen, während die meisten Kommentare (Community-Aktivitäten) von gerade einmal einem Prozent der Besucher geschrieben werden.

Diese Analyse überträgt Nielsen auch auf Blogs. Dort gibt es einige Meinungsmacher, die in zahlreichen anderen Blogs ihre Kommentare hinterlassen und aktiv zur Vernetzung der Blogosphäre beitragen. Viele davon finden sich in der Liste der Top 100 der Deutschen Blogcharts wieder. Es entsteht manchmal der Eindruck, als würde im Web 2.0 Zeitalter bereits alle aktiv sein. Doch die Online-Wirklichkeit sieht etwas anders aus:

"There are about 1.1 billion Internet users, yet only 55 million users (5%) have weblogs according to Technorati. Worse, there are only 1.6 million postings per day; because some people post multiple times per day, only 0.1% of users post daily."
(Jakob Nielsen: Participation Inequality: Encouraging More Users to Contribute)

Klaus Eck

technorati tags:, , , , , , ,