buble arrow5

Einladung zum Social Web Breakfast: Tourismus 2.0

Jeder dritte Deutsche bucht seine Reise inzwischen online. Bei den Buchungsentscheidungen spielen Bewertungsportale eine immer bedeutendere Rolle. Während sich früher unzufriedene Gäste nur gegenüber
Freunden geäußert oder direkt an der Rezeption oder beim
Reiseveranstalter beschwert hatten, erhalten dank der neuen digitalen
Transparenz im Tourismus heute Kunden die Chance, sich in
Online-Bewertungsportalen, Blogs, Foren oder in Gästebüchern über die Meinung Dritter zu informieren. Die digitale Mundpropaganda stellt die
Kommunikation in der Tourismuswelt komplett auf den Kopf. Was nützen
schöne Kataloge, wenn sich die Kunden intensiver untereinander
austauschen?

Rengelshausen
Die Reisebranche hat in den vergangenen Jahren große Veränderungen erlebt. Darüber wollen wir gerne am kommenden Mittwoch, 3. September 2008, mit Ihnen auf dem nächsten Social Web Breakfast-Thema "Tourismus 2.0" in Frankfurt diskutieren. Als Referent steht uns Oliver Rengelshausen, Leiter E-Commerce der Thomas Cook AG, zur Verfügung.

In seinem Vortrag wird der E-Commerce-Experte auf die Chancen und Risiken von User Generated Content für den Online-Reisevertrieb eingehen und erläutern, wie Reiseanbieter darauf reagieren müssen, wenn Nutzer sich in ihrem Entscheidungsverhalten zunehmend an unabhängigen Empfehlungs- und Bewertungsportalen orientieren.

Einen Vorgeschmack auf unsere Diskussion gibt auch dieses Video von der Next08, in der Oliver Rengelshausen mit Stefan Schaub, TUI, diskutiert:

>> Anmeldung via Xing
>> Next08 – Video mit Oliver Rengelshausen – Diskussion zu Tourismus 2.0
>> Social Web Breakfast Termine & Orte
>> Hotelbewertung.de
>> Holidaycheck
>>  Tourismuszukunft
>> Österreichwerbung – das Blog
>> Kinkaa-Blog

Klaus Eck