Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 80 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten. Follow on LinkedIn

Einladung zum Social Web Breakfast: Tourismus 2.0

55 Sekunden Lesedauer

Jeder dritte Deutsche bucht seine Reise inzwischen online. Bei den Buchungsentscheidungen spielen Bewertungsportale eine immer bedeutendere Rolle. Während sich früher unzufriedene Gäste nur gegenüber
Freunden geäußert oder direkt an der Rezeption oder beim
Reiseveranstalter beschwert hatten, erhalten dank der neuen digitalen
Transparenz im Tourismus heute Kunden die Chance, sich in
Online-Bewertungsportalen, Blogs, Foren oder in Gästebüchern über die Meinung Dritter zu informieren. Die digitale Mundpropaganda stellt die
Kommunikation in der Tourismuswelt komplett auf den Kopf. Was nützen
schöne Kataloge, wenn sich die Kunden intensiver untereinander
austauschen?

Rengelshausen
Die Reisebranche hat in den vergangenen Jahren große Veränderungen erlebt. Darüber wollen wir gerne am kommenden Mittwoch, 3. September 2008, mit Ihnen auf dem nächsten Social Web Breakfast-Thema "Tourismus 2.0" in Frankfurt diskutieren. Als Referent steht uns Oliver Rengelshausen, Leiter E-Commerce der Thomas Cook AG, zur Verfügung.

In seinem Vortrag wird der E-Commerce-Experte auf die Chancen und Risiken von User Generated Content für den Online-Reisevertrieb eingehen und erläutern, wie Reiseanbieter darauf reagieren müssen, wenn Nutzer sich in ihrem Entscheidungsverhalten zunehmend an unabhängigen Empfehlungs- und Bewertungsportalen orientieren.

Einen Vorgeschmack auf unsere Diskussion gibt auch dieses Video von der Next08, in der Oliver Rengelshausen mit Stefan Schaub, TUI, diskutiert:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.exxplain.com zu laden.

Inhalt laden

>> Anmeldung via Xing
>> Next08 – Video mit Oliver Rengelshausen – Diskussion zu Tourismus 2.0
>> Social Web Breakfast Termine & Orte
>> Hotelbewertung.de
>> Holidaycheck
>>  Tourismuszukunft
>> Österreichwerbung – das Blog
>> Kinkaa-Blog

Klaus Eck

Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 80 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten. Follow on LinkedIn

5 Replies to “Einladung zum Social Web Breakfast: Tourismus 2.0”

  1. Social Web Breakfast in Frankfurt zum Thema: Tourismus 2.0

    Klaus Eck vom PR Blogger veranstaltet regelmig das sogenannte Social Web Breakfast. Am 3. September findet dieses Fachfrhstck in Frankfurt zum Thema Tourismus 2.0 statt.
    Als Key Speaker ist Dr. Oliver Rengelshausen von Thomas Co…

  2. Tourismus 2.0… ein extrem spannendes Thema. Meiner Meinung nach ist kaum eine andere Branche ähnlich stark vom sich derzeit abzeichnenden Wandel der Medienumgebung (Stichwort: Mitmach-Internet) betroffen wie der Tourismussektor. Was noch vor fünf Jahren das „Urlaubsbilder-gucken auf der Couch war“ spielt sich heute on-demand auf flickr. facebook, google-earth oder holidaycheck ab. der word of mouth faktor potentiert sich dabei.
    Kann nicht dabei sein wünsche aber gutes Gelingen!

  3. Auch meiner Meinung nach ein sehr Interessantes Thema. In Verwandt- und Freundschaftskreisen ist mir dies selber schon aufgefallen das die meisten nicht mehr in den Tourismus Centern gegangen sind machen sie jetzt alles übers Internet. Fotos vom Reiseort anschauen, Online Buchen, Online Meinungen austauschen usw. …. das ist halt die Zukunft.

  4. Man muss diese Bewerungsportale trotzdem kritisch sehen, da Firmen dort gezielt falsche Berichte verbreiten könnten.
    Sicherlich ist es eine nette Info, doch lässt sich hier sehr einfach manipulieren. Da müssen einige Portale noch nachbessern, so dass aktive Tester mehr ins Gewicht fallen, als mögliche Fake-Nutzer der Unternehmen.

  5. Sicherlich erlebt der Tourismus zurzeit einen starken Wandel hin zum user generated content. Allerdings sollte man berücksichtigen das sehr viele in der heutigen Zeit trotzdem keine Lust und in erster Linie keine Zeit haben, sich durch unzählige Forenbeiträge durchzulesen. Am Schluss hat man dann 100 verschiedene Meinungen und ist genauso schlau wie am Anfang. Also ich persönlich geh da lieber in ein gutes Reisebüro und lass mich fachmännisch beraten und das Gute ist, den Weg kann man sich ja auch noch sparen, denn es gibt ja bereits sehr gute Online-Reisebüros, da geht das alles bequem von Zuhause aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.