Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

PR Blogger RSS-Umfrage I

43 Sekunden Lesedauer

Viele Leser kennen das Format RSS bis heute nicht. Dabei lassen sich die meisten Blogs und Medieninhalte mithilfe eines Feedreaders
(Leseprogramms) viel schneller auf Änderungen und aktuelle Inhalte
hin überprüfen, ohne dass man sie dazu extra aufrufen muss. So
sparen Leser viel Zeit. Möglich wird das durch RSS
(Really Simple Syndication), einem standardisierten "Dialekt"
der Extensible Markup Language (XML), der Inhalte mit semantischen
Angaben versieht und dadurch maschinenlesbar
macht. Alle gängigen Browser haben inzwischen RSS-Reader
integriert, sodass Sie darüber Ihre gewünschten Inhalte direkt
abonnieren können. Einige davon habe ich Ihnen bereits in einer RSS-Serie vorgestellt, weitere Anwendungen werden folgen. Wie nutzen Sie eigentlich den PR Blogger? Dazu möchte ich Ihnen folgende Fragen stellen:

>> PR Blogger: RSS Guide (03): Google Reader
>> PR Blogger: RSS Guide (02): Internet Explorer & Firefox
>> PR Blogger: RSS Guide (01): Bloglines

Klaus Eck

Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

7 Replies to “PR Blogger RSS-Umfrage I”

  1. Ich habe den PR-Blogger im Feedreader, komme aber immer öfter über Twitter hierher. Diese Auswahlmöglichkeit gab es leider nicht, könnte aber auf lange Sicht auch mit betrachtet werden da einige, so wie ich auch, via Twitterfeed etc. ihre Blogbeiträge bei Twitter „promoten“.

  2. Twitter.com bringt tatsächlich einige Onliner auf den PR Blogger, aber zählt an dieser Stelle eher als „Link auf einer anderen Website“. Sonst müsste ich wieder einmal mehr Twitter erklären. Das wäre zu viel der Verwirrung. Zu Twitter gibt es sicherlich bald eine eigene Umfrage.

  3. Ich lese den PR Blogger über Google Reader – leider konnte ich die Umfrage nicht direkt von dort beantworten, musste erst hierher auf die Seite klicken. Es geht also leider nicht alles über einen Feedreader.

  4. Ich verfolge die Blogs, die ich lese mit Hilfe von Netvibes, also über einen Feedreader. Immer mehr Blogs aber auch Medienseiten, Magazine und Unternehmen setzen RSS ein. Bei mir hat sich RSS mittlerweile so etabliert, dass Inhalte von Seiten ohne RSS deutlich weniger Aufmerksamkeit erhalten.

  5. Wir waren im Dezember zu Besuch bei der Kommunikationsabteilung einer deutschen Großbank in FFM. Während des Mittagessens fiel den Verantwortlichen auf, dass sie offenbar viel zu viel Wert auf Old Media in ihrer Kommunikation legen, weil von den Studenten aus unserer Gruppe nahezu keiner regelmäßig Tageszeitung liest, aber jeder täglich via RSS mehrere Tages-, Wochenzeitungen, Magazine, Blogs und sonstige News bezieht. Die kurze n.r. Umfrage kurz danach in unseren Reihen hat das bestätigt.

  6. Wie zum Teufel will man ohne RSS den überblick behalten. Früher war ich auch stets versucht aktuelles im Auge zu behalten. Aber ich habe wohl hunderte InteressanteSeiten einmal gesehen… die Adresse nicht gespeichert und gnadenlos vergessen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.