buble arrow6

US-Wahlkampf XII: Obama via Twitter erleben

"What are you doing? Barack Obama?" Falls Sie sich diese Frage zu dem amerikanischen US-Präsidentschaftsanwärter der Demokraten stellen, erhalten Sie online zumindest einige Antworten. Dank dem Microblogging-Tool Twitter können Sie genau verfolgen, was einige US-Politiker zurzeit – zumindest offiziell – so tun.

Seminar99

Bei Twitter kann jeder Nutzer innerhalb einer 140 Zeichen-Limitierung eine Online-Veröffentlichung vornehmen und darüber ein kleines Network aufbauen. Jeder Twitterati suggeriert erst einmal Nähe, weil wir auf diese Weise nicht nur erfahren, ob jemand gerne Kaffee, Tee oder Wasser trinkt, sondern auch erfahren, wohin jemand gerade mit dem Zug unterwegs ist oder welche Linkadressen besonders empfehlenswert sind.

Twitter stellt eine schnelle und flüchtige Kommunikationsform dar, die viele auf dem ersten Blick überfordert, aber im Alltag viel Potential aufweist und durchaus nützlich sein kein: als digitaler Anrufbeantworter, als Chat-Tool, für das Linkbaiting, als Bookmarking-Plattform oder Trendbarometer… Kein Wunder also, dass die US-Politiker sich an Twitter versuchen und mit diesem Instrument Wahlkampf betreiben. Schließlich kann jeder damit sehr schnell, eine Online-Community aufbauen und diese pflegen. Der Aufwand und die Kosten für das Community Building halten sich hierbei in Grenzen.

Seminar101

Zu den prominentesten Twitterati der politischen Hemisphäre gehören mittlerweile Barack Obama und Hillary Clinton, die darüber ihre größten Fans erreichen können. Jeder kann die Twitter-Beiträge per SMS auf seinem Handy empfangen oder per RSS abonnieren. Dabei ist es eher unwichtig, ob die Wahlkampfzentrale oder die Politiker selbst ihren Micro-Content der Welt mitteilen. Bis die deutschen Politiker auf vergleichbare Kommunikationsinstrumente setzen, dürfte noch einige Zeit vergehen. Oder kennen Sie dafür Beispiele?

>> PR Blogger: Twitter – das nächste große Ding?
>> PR Blogger: 10 Twitter-Thesen für die Online-Kommunikation
>> PR Blogger: Medien entdecken Twitter als Service
>> PR Blogger: Eine digitale Reputation via Twitter erwerben
>> PR Blogger: US-Wahlkampf XI: Yes We Can
>> via Twitter Blog
>> Klaus Eck auf Twitter

Klaus Eck