buble arrow1

Blogger auf der Frankfurter Buchmesse

In diesem Jahr werden erneut zahlreiche Blogger über die Frankfurter Buchmesse
wandern und ihre Eindrücke widergeben, einige davon sogar im offiziellen
Auftrag der Messegesellschaft. Die Frankfurter Buchmesse gibt einigen
Messebloggern mit dem Buchmesse-Blog ein Podium. Dabei erhalten Blogger und
Podcaster erstmals sogar eine Art „Web 2.0 Wohnzimmer" (Halle 4.2 Q 411)
als realer Treffpunkt. Dort treffen sich die Event-Blogger und stehen für
Besucher zum Gespräch bereit.

Ich
werde die Gelegenheit nutzen, dieses Projekt vor Ort zu besuchen und vielleicht ebenfalls darüber bloggen. Irgendwie
erinnert mich das Konzept ein wenig an meinen kurzen Frankfurter Buchmessenausflug als Webreporter, den ich vor rund 13
Jahren für den "Buchmarkt" unternommen hatte. Im Prinzip unterschied es sich gar nicht so
sehr vom heutigen Bloggen. Allerdings haben damals unsere futuristischen Digitalkameras sehr
viel mehr Aufmerksamkeit erregt.

Am Donnerstagvormittag nehme ich gemeinsam mit Franziska Bluhm, Opino/RP Online, Mirza Hyit, WRS Verlag, Jennifer Nikodem, Lovelybooks.de sowie dem Moderator Hans-Juck-Blänsdorf, Brockhaus Duden Neue Medien, an einer Podiumsdiskussion zum Thema "eKundenbindung – näher am Leser mit Blogs & Co." teil. Ich freue mich auf die dortige Diskussion des Forums Verlagsherstellung, zumal ich seit vielen Jahren dem Verlagsbereich verhaftet bin und  einige Kunden aus diesem Umfeld berate. Meiner Ansicht nach bietet das Web 2.0 – insbesondere das Blogging – ein enormes Potential für Verlage, die darüber ihre Bücher und Autoren wesentlich effizienter vermarkten können als durch klassische Verlagswebsites.

Nicht zuletzt Amazon zeigt deutlich, wohin sich die Autorenvermarktung (zumindst im englischsprachigen Raum) künftig bewegen dürfte.So kann jeder Leser seinen Bedarf an Literaturblogs oder Autorenblogs via Amazon Daily stillen und dort individuell seinen Newsfeed zusammenstellen. Je nach Interesse kann man sich seine Literaturinfos nach Genres und Autoren sortieren und dann als RSS-Feed abonnieren.

Falls Sie noch weitere spannende Tipps zu guten Literatur- und Autorenblogs haben, freue ich mich natürlich über ergänzende Kommentare.

>> Thomas Pleil: Frankfurter Buchmesse bloggt wieder

Linkliste: Bücher, Autoren und Verlage

>> Einige Literaturblogs im Überblick
>> Lovelybooks Blog
>> Literaturwelt – das Blog
>> Klett Cotta Blog
>> Literaturcafe
>> Voland Quist Blog
>> Rainald Goetz Blog bei Vanity Fair
>> Antonia Michaelis – Loewe Blog
>> Mario Scheuermann bloggt im Drink Tank und vermarket darüber sein Buch "Wein und Zeit"
>> Amazon daily: Science Fiction, Book Awards, Comics, News Junkies und Literature

Klaus Eck