buble arrow6

Business Blogging: Jeder zweite Entscheider kennt keine Blogs

Deutschland bleibt Blog-Entwicklungsland. Zumindest suggeriert das der aktuelle 15. UPS Europe Business Monitor, für den 1.500 Führungskräfte der Top 15.000 Unternehmen europaweit befragt worden sind. Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern schneiden die Deutschen am schlechtesten ab, wenn es um Blog-Kenntnisse geht. 57 Prozent der befragten Manager kennen Blogs nicht. Gerade einmal 29 Prozent von ihnen haben von Weblogs gehört, lesen und bloggen aber nicht selbst. Das tun nur 1 Prozent der Befragten.

Ganz anderes sieht das in Frankreich aus. Dort haben 16 Prozent der Franzosen noch nichts von Blogs gehört. Das entspricht durchaus den Erwartungen. Schließlich ist die Verbreitung des Bloggens in Frankreich sehr viel größer als in Deutschland. Während die Blog-Zahlen dort bei über 3 Millionen liegen, wird die Zahl der deutschen Blogs auf 250.000 geschätzt. Überraschend war für mich jedoch ein weiteres Ergebnis der UPS-Umfrage. Sowohl in Deutschland wie auch in Frankreich lesen jeweils nur 8 Prozent der Führungskräfte Blogs. 

Anlass für eine gewisse Hoffnung, dass die Zahl der europäischen Business Blogger dennoch zunimmt, gibt es jedoch. So nutzten laut UPS Europe Business Monitor im Jahre 1999 erst 11 Prozent der Executives Internet-Angebote (einschließlich Blogs) als berufliche Hauptinformationsquelle. Bis 2005 stieg die Nutzung der Online-Quellen bei Recherchen auf 25 Prozent an.

Von September bis November 2005 wurden für den UPS Europe Business Monitor rund 1.500 Manager aus Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, Niederlande, Großbritannien und Spanien befragt.

Screenhunter_290

>> UPS Europe Business Monitor
>> Reputation Watch: Blogging in Europe