buble arrow6

Dem Marketing fehlt Vertrauen in RSS

RSS hat viele Vorteile gegenüber dem Versand von Newslettern zu bieten. Dennoch kommt Jupiter in einer Studie zu dem Ergebnis, dass uns das E-Mail-Marketing noch eine ganze Weile erhalten bleiben wird. Denn viele Marketiers vertrauen  auf RSS nicht als Distributionsweg, sondern setzen lieber auf Corporate Newsletter. Gerade einmal 5 Prozent der befragten Marketingleute nutzen RSS-Lösungen.

"RSS is not well suited to promotional-offer-oriented content because it does not offer the targeting and personalization capabilities of e-mail, the report said. However, even for use as a supplemental or alternative e-mail broadcast tool, the adoption of RSS for marketing purposes will remain low during the next 24 months." (DMNews)

Ohnehin ist nicht damit zu rechnen, dass E-Mail-Newsletter durch RSS-Lösungen gänzlich überflüssig werden. Erfahrungen aus anderen Bereichen sprechen eher dagegen:

"Just in the way e-mail didn’t replace the phone and instant messenger
doesn’t replace e-mail, RSS won’t replace e-mail," Blodgett said. "It’s
a supplementary and complementary communication tool to reach a large
group of people with an important message, such as a subscriber base to
a newsletter or customers in one vertical market." (DMNews)

>>DMNews: JupiterResearch: RSS Adoption Not Really Simple