buble arrow8

Jamba VI: Wer ist der Spreeblick-Blogger?

Wer ist eigentlich Johnny Haeusler, der mit einem Spreeblick-Beitrag ins Blickfeld der Blog-Öffentlichkeit geraten ist? Bevor wir heute ein Interview mit ihm im PR Blogger durchführen, stelle ich seine Biografie kurz vor:

Weihnachtsjohnny1Der vierzigjährige Berliner kann bereits auf mehrere Medienkarrieren zurückblicken. So war er lange Zeit Radio-Moderator beim Berliner Kultsender RADIO 4U (später Radio FRITZ) und bis 1994 Sänger und Kopf der Band PLAN B. Danach gründete Haeusler das Multimediaunternehmen DEFCOM, dass für den damaligen
ORB und dessen Jugendradio FRITZ preisgekrönte CD-ROMs produzierte.

Mitte der
Neunziger produzierte Johnny Haeusler für unabhängige Bands und Labels wie
Stud!o K7, Bungalow Records, Fettes Brot und Eins Zwo als einer der ersten Band-
und Label-Websites. Haeuslers setzte dabei sehr früh auf die weltweite digitale Vernetzung und entwickelt in diesem Zusammenhang ein Konzept namens "X": einen Musik-Download-Service
im Web, der heute an Apples iTunes Music-Store erinnert. Dafür erhielt der 1998 den 1. Preis des Gründerwettbewerbs Multimedia.

Umsetzen konnte
der Webdesigner und -programmierer das Konzept seinerzeit jedoch nicht: Investoren schüttelten
den Kopf, die großen Plattenfirmen lachten ihn aus. Schließlich bedeutete im Herbst 2003 ein hoher Zahlungsausfall das Ende für
sein damaliges Unternehmen DEFCOM. Daraufhin widmete sich Johnny
Haeusler neuen Projekten wie zoomo und seinem
Weblog spreeblick.de. Er hält sich dabei am liebsten an eines der ältesten Gebote der digitalen
Welten: "Change is good."