buble arrow2

Morgenwelt 71: Vorsprung durch Technik

Vier der fünf wertvollsten Marken der Welt sind Technologie-Brands. Zu diesem Ergebnis kommt zumindest die jährliche Erhebung der Markenexperten von Millward Brown, die den Wert globaler Marken ermittelt. Auch die stärkste deutsche Marke, die in dem Ranking vertreten ist, gehört nicht etwa einem unserer Automobilkonzerne, sondern einem Softwarehersteller. Die vollständigen Ergebnisse finden Sie in dieser Ausgabe der Morgenwelt. Weiterhin präsentieren wir Ihnen interessante Zahlen über die hiesigen Twitter-Nutzer und stellen ein neues Portal im Bereich Employer Branding vor. Das und mehr heute in der Morgenwelt.

Google Suggest: Haben Sie sich bei der Google Suche auch schon gewundert, welche Suchbegriffe ihnen beim Tippen vorgeschlagen werden? Die Autovervollständigung soll Tippfehler vermeiden und Zeit sparen. Doch dieser Service offenbart auch, wofür sich Internetnutzer wirklich interessieren. Der Tagesspiegel hat einen interessanten Artikel über das Phänomen veröffentlicht und zeigt darin auch mögliche Problemfelder auf. 

Arbeitgebermarken: Mit dem neuen Portal Embrander werden Arbeitgeber ein weiteres Stück transparenter. Das Portal aggregiert Tweets und Facebook-Updates über und von diversen Unternehmen. Ziel ist es, auf diesem Weg möglichen Bewerbern einen Einblick in das Unternehmensgeschehen zu gestatten – in Echtzeit. 


 

Social Media: Viele Unternehmen haben zwar den Trend und die Potentiale des Social Web erkannt, aber stehen nur halbherzig hinter ihren bisherigen Maßnahmen. Der Blog von Deutsche Startups zeigt auf, worin die häufigsten Fehler im Social Media Engagement liegen. Dazu gehört zum Beispiel, dass der Auftritt in sozialen Netzwerken meist als "verlängerter Arm der Werbeabteilung" gesehen wird.

Cyberstalking: Wie im echten Leben ist auch im Social Web niemand völlig vor psychisch Kranken geschützt. Das sogenannte Cyberstalking, das immer wieder von Kritikern sozialer Netzwerke als Argument vorgebracht wird, ist bisweilen leider Realität. Über die Rechtslage bei Cyberstalking schreibt die Anwältin Regina Kohn auf 123recht. Außerdem gibt sie Tipps, um sich im Social Web vor Stalkern zu schützen. 

Twitterstatistik: Laut der aktuellen Ausgabe des Twitter-Zensus gab es im April 270.000 aktiv in deutscher Sprache twitternde Accounts. Im Vergleich zum Vormonat entspricht das einem Wachstum von 3,8 Prozent. Ebenfalls finden sich an gleicher Stelle Informationen zur Twitter-Nutzung im Tagesverlauf. Die Erkenntnis: Am meisten getwittert wird zwischen 20:00 und 22:00 Uhr.

Marken Ranking: Der Technologiesektor dominiert ganz klar die Liste der wertvollsten Marken der Welt. Bereits zum vierten Mal in Folge ist Google auf Platz eins des Rankings, mit einem Markenwert von über 114 Milliarden Dollar. IBM, Apple und Microsoft belegen die anderen Plätze an der Spitze. Deutsche Marken sind in den Top 20 nicht zu finden. Erst auf Platz 21 hat es SAP als wertvollstes deutsches Unternehmen geschafft. Die komplette Liste finden Sie bei Millward Brown, den Urhebern der Liste, und einen ausführlichen Artikel zum Thema auf Focus Online.

Top10Brands2010
 

Online-Bewertungen: Viele Shopbesitzer haben Angst davor, Online-Bewertungen zuzulassen. Schließlich sind die Deutschen als Meckerer verschrien. Sie fürchten sich mehr vor der Kritik, als dass sie sich über den Effekt positiver Kommentare bewusst sind. Die Skepsis sei allerdings völlig unbegründet, schreibt der Fachverlag für Marketing und Trendinformationen. Einer Studie zufolge sind 84% der Kundenrezensionen in Deutschland positiv. Warum es sich also lohnt, eine Bewertungsmöglichkeit im Online-Shop zu geben, erfahren Sie in dem Blogbeitrag des Verlages.

>> Morgenwelt 70: Blogs bekannter machen
>> Morgenwelt 69: Viel Neues rund um Twitter
>> Morgenwelt 68: Die Vertrauensfrage
>> Morgenwelt 67: Krisenkommunikation in der Krise
>> Morgenwelt 66: Die Echtzeitkommunikation wird präsenter

Thomas Euler

  • http://www.badratgeber.de Alf

    Mich wunderts das auf der Top 100 Liste VW nicht mit auftaucht…. Automarken wie Honda, BWM, Mercedes, Porsche sind mit aufgeführt. Aber ich dachte immer das VW mit seinen großen Aufkauf Aktionen sich schon längst ein gutes Kapital zusammen gesammelt hätte müssen.
    Ansonsten war die Sache mit Google & Co. so wohl voll zu erwarten.

  • http://profile.typepad.com/henner Henner Knabenreich

    Zu embrander gibt’s jetzt ganz aktuell ein Interview mit Manuel Koelman, einem der Macher des Social Employer Branding Newsrooms: http://personalmarketing2null.wordpress.com/2010/05/10/social-employer-branding-newsroom-manuel-koelman-von-talential-zu-embrander-de/