buble arrow0

Weekly PR-Blogger: Wachsender Einfluss von Influencern – kritisch oder nicht?

Dass der Einfluss von Influencern auf Teenager immer weiter wächst, ist längst kein Geheimnis mehr. Eine neue Studie zeigt jetzt, wie die Deutschen diese Entwicklung beurteilen. Mehr dazu im Weekly.

PR Blogger Weekly

Neue Studie: Wie glaubwürdig sind Influencer?

Eine Untersuchung des Marktforschungsinstituts Yougov zeigt, dass der Einfluss von Influencern in Deutschland durchaus kritisch gesehen wird. Dabei sinkt mit steigendem Alter die Beeinflussbarkeit durch Influencer. In der Altersgruppe von 18 – 24 Jahren lassen sich trotzdem ein Prozentsatz von 42% umstimmen, wenn es um die Meinung zu einem Thema oder den Kauf eines Produktes geht. [Amanda]

Mehr Informationen:
>>Deutsche sehen Einfluss von Influencern kritisch

Bildquelle: yougov.de


Posts für Instagram und IGTV jetzt auch im Facebook Creator Studio planbar

Zuvor hatten nur Influencer die Möglichkeit, über das Facebook Creator Studio neue Posts für Instagram und IGTV zu planen. Jetzt hat Facebook die Funktion für alle Nutzer ausgerollt. Vorher war es für Nutzer schwieriger Posts zu planen, da Applikationen und Anwendungen von Dritten diese Möglichkeit nur eingeschränkt anbieten konnten. Was nicht zuletzt an den API-Richtlinien von Instagram liegt. Viele Social Media Manager werden sich mit Sicherheit über das neue Feature freuen.

Ob vorgeplante Posts ein ähnliches Engagement erzielen können wie die üblich sofort erstellten Beiträge, muss ausprobiert und getestet werden. [Steffi]

Bildquelle: unsplash


Zugespitzte Paywall

Ein Politiker gibt einem Medium ein Interview. Fordert, dass Kinder Deutsch können sollten, wenn sie in die Grundschule kommen. Wenn sie dies nicht können, sollte überlegt werden, ob sie nicht noch vorher z.B. in eine Förderklasse gehen müssen.

Das Interview landet hinter einer Paywall im Netz, garniert mit einer überspitzten Überschrift. Schließlich wissen wir alle: Wer klicken will, muss reißerisch sein.

Manchen ist das immer noch nicht reißerisch genug, also wird das Ganze weiter zugespitzt und die Aussage dadurch völlig verfälscht. Was folgt, ist ein Sturm der Entrüstung.

Sascha Lobo erkennt ein immer wiederkehrendes Muster hinter dieser (deutschen) Empörungswelle und hält den typischen Ablauf „nur wenig zugespitzt“ fest. Für Thomas Knüwer liegt ein Problem der Geschichte an der Paywall und er erfindet „Linnemanns Regel: Keine Interviews für Paid Content-Angebote„.

Wer sich für die Sicht von Carsten Linnemann interessiert, dem sei Gabor Steingarts „Morning Briefing“ empfohlen. In seinem Podcast gibt es ein knapp zehnminütiges Interview mit dem Union-Fraktionsvize. [Jochen]

Bildquelle: Pexels


Alle Apps „from Facebook“

Facebook hat Whatsapp und Instagram in der Vergangenheit für ziemlich viel Geld gekauft. Trotzdem ist das positive Image der beiden Apps scheinbar nicht so richtig auf Facebook übergeschwappt, und außerhalb der online affinen Zielgruppe scheint auch nicht unbedingt jedem bekannt zu sein, dass die Dienste tatsächlich zum Mutterschiff Facebook gehören.

Aus diesem Grund möchte Facebook-Chef Mark Zuckerberg nun die Namen in den App-Stores ändern in „WhatsApp from Facebook“ und „Instagram from Facebook“. Auf Smartphones erscheinen die Apps selbst aber, wahrscheinlich wegen der Länge, mit ihrem ursprünglichen Titel. Ob sich das neue Branding tatsächlich so positiv auf das Image von Facebook selbst auswirkt, wird sich zeigen – ob es in umgekehrter Richtung Auswirkungen haben wird, allerdings auch.[Frieda]

Bildquelle: unsplash


Infografik zeigt, welche Inhalte in einer Minute weltweit produziert werden

Es ist kein Geheimnis, dass die weltweit produzierten Datenmengen von Jahr zu Jahr steigen. Schließlich wächst das Internet stetig weiter und Soziale Netzwerke wie Facebook und Co. sorgen zusätzlich für eine weltweite Datenexplosion.In den USA zum Beispiel liegt das produzierte Datenvolumen in 2019 fast 70 Prozent über dem des Vorjahres.

Der Datenanalyse-Software-Konzern Domo hat dazu jetzt eine Infografik veröffentlicht die zeigt, welche Inhalte pro Minute weltweit produziert werden. Beispielsweise wird der Hashtag #love weltweit 23.211 mal gepostet – und das PRO MINUTE. Oder es werden pro Minute weltweit 277.777 Instagram-Stories hochgeladen. [Miri]

Bildquelle: unsplash


Slideshow-Option in Facebook-Stories

Facebook führt ein Slideshow-Feature in ihren Stories ein. Es ist zwar natürlich jetzt auch schon möglich einfach mehrere Bilder aneinander zu hängen, aber die neue Option ist komfortabler, da man gleich alle Bilder auf einmal auswählen kann.

Facebook will weiterhin die Stories stärken und geht davon aus, dass Stories bald stärker genutzt werden als die üblichen Statusupdates. [Michi]

Mehr Informationen:

>>Facebook Adds New Slideshow Option to Facebook Stories to Boost Usage

Bildquelle: unsplash