buble arrow14

Tipps für ein kreatives Twitter-Design

Die Twitter-Kommunikation ist einer der neuesten Trends in der Online-Welt. Viele „Twitterer“ gestalten dabei bereits ihre Twitter-Homepage und ihren Personal oder Corporate Brand individuell. Oberflächlich gesehen bietet Twitter zwar nur wenige Möglichkeiten, das Design der Twitter-Seite zu beeinflussen: Ändern lassen sich lediglich Schriftfarben, die Farbe der Navigationsleiste und der Hintergrund. Aber diese limitierten Änderungsmöglichkeiten haben auch ihren gewaltigen Vorteil: weniger Gestaltungsmöglichkeiten bedeuten weniger Design-Unfug – beispielsweise im Vergleich zu einer mySpace-Site. Doch existieren inzwischen unzählige kreative Twitter-Homepages, die trotz der Einschränkungen ganz individuell gestaltet sind. Einige dieser habe ich (Kira Song auf Twitter) für Sie herausgesucht:

Twitter-Homepages mit einfachen Hintergrundmustern

Eine einfache Möglichkeit, die Twitter-Homepage schnell und unkompliziert zu verändern, sind Muster. Die Online-Quellen hierfür finden Sie am Ende dieses Beitrags.


Drica


 

Twitter-Homepages für Selbstmarketing

Twitter bietet alternativ die Möglichkeit, große statische Hintergrundbilder hochzuladen. Diese können natürlich frei gestaltet werden. Der linke Bildschirmbereich kann bei letzterem wunderbar für persönliche Informationen genutzt werden. Manche User wiederholen hier lediglich ihren Namen, Beruf und Website…

 

 

 

…andere wiederum nutzen den Bereich zum Person Branding und füllen ihn mit einem Portrait-Foto, einer kurzen Beschreibung ihrer Person und/oder Kompetenzen:



Falls Sie sich gleich an die Arbeit machen wollen, Ihren eigenen Twitter-Hintergrund zu individualisieren, finden Sie nachfolgend einige Gestaltungstipps:

  • So kommen Sie an das Design-Menü bei Ihrem Twitter-Account: „Settings“ -> „Design„. Hier können Sie Hintergrundbild und Farben einstellen.
      
  • Falls Sie die Farbeinstellung ändern: achten Sie darauf, dass Sie komplementäre Farben verwenden und dass der Text in allen Bereichen gut lesbar ist (harmonische Farbschemen finden Sie z.B. bei Colourlovers). 
      
  • Bei der Gestaltung eines Hintergrundes ist es wichtig, die verschiedenen Browser-Fenstergrößen zu berücksichtigen: Je nach Größe verschiebt sich der Twitter-Inhaltsbereich. Lassen Sie genügend Platz zum linken Rand und legen Sie den Hintergrund auch für große Monitore an (z.B. ab 1900 x 1000 Pixel).
      
  • Zwar erlaubt Twitter eine Dateigröße von bis zu 800 KB für ein Hintergrundbild, jedoch würde dieses unter Umständen eine ganze Weile brauchen, bis es angezeigt wird. Versuchen Sie, Ihr Hintergrundbild nicht größer als 300 KB werden zu lassen.

Online-Resourcen für kostenlose Hintergründe gibt es viele, z.B.:

Muster:
Twitterpatterns
Patterns.ava7
Squidfingers

Bilder:
Twittergallery
Twitterbackgroundimages

Tools zum selber gestalten:

Hintergrundmuster: Colourlovers
Hintergrundbilder: Freetwitterdesigner

Kira Song