buble arrow0

Die Macht des Bloggers Paul Krugman

Die Wirtschaftskrise strebt angesichts der Entscheidung der US-Republikaner, die Nothilfe für US-Autoriesen doch noch zu stoppen, einem neuen Höhepunkt zu. In der Kontroverse um die richtige Wirtschafts- und Finanzpolitik streiten sich seit Monaten die Wirtschaftsexperten und Politiker. Es ist in dieser Diskussion eigentlich völlig unwichtig, dass der amerikanische Wirtschafts-Nobelpreisträger Paul Krugman ein Blogger ist, aber es schadet ihm auch nicht. Seine harte Kritik an dem mangelnden Krisenmanagement der deutschen Regierung und vor allem an unserem Finanzminister Peer Steinbrück ventiliert er in seinem „New York Times“-Blog und erhält in der digitalen und nichtdigitalen Öffentlichkeit viel Resonanz, nachdem der Nachrichtendienst Reuters daraus eine Meldung gemacht hat. Innerhalb eines Tages erhält er auf sein Posting rund 100 Backlinks.

In seinem Blogartikel reagiert der Wirtschaftsblogger direkt auf ein Interview, dass Peer Steinbrück der Zeitschrift Newsweek gegeben hat. Journalisten und Blogger greifen die Kontroverse sofort auf, weil der Professor der amerikanischen Elite-Universität Princeton einen ausgezeichneten Ruf hat und nicht zuletzt auch für seine Polemiken gegenüber US-Präsident George W. Bush bekannt ist.

Erst sein Expertenstatus macht Krugman zum Human Brand. Statt nur Interviews zu geben, nutzt er die Kraft der Worte unmittelbar in seinem Fachblog, das er fast täglich mit neuen Inhalten füllt. Er muss nicht darauf warten, von Medien gefragt zu werden, sondern nutzt sein Blog als direkten Kanal in die Öffentlichkeit und profitiert auf geschickte Art und Weise davon. Viele seiner Kolumnen sind sehr kurz und pointiert. Das reicht aus. Er erhält allein für seine Replik auf Steinbrücks Newsweek-Interview mehr als 100 Kommentare. Seine Meinung wird Ernst genommen und diskutiert.

In der Blogsuchmaschine Technorati ist er deshalb mit einer Authority 2.954 auf Platz 74 unter den weltweit Top 100 Bloggern vertreten. Das ist ein sehr hoher Glaubwürdigkeitswert, der dem Nobelpreisträger zugesprochen wird und seinem hohen Verlinksgrad entspricht. In seinem Falle spiegeln die Technorati-Werte sehr gut seinen tatsächlichen weltweiten Einfluss wieder. Vergleichen Sie das doch einmal mit Ihrer Blog-Authority!

>> The economic consequences of Herr Steinbrueck – Paul Krugman Blog – NYTimes.com

Klaus Eck

Tags: , , , , ,