Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

Netnography: Social Media als Quelle für Marketing und Produktinnovation

1 Minuten Lesedauer

Werbebotschaften oder Markenversprechen kommen nicht mehr unbedingt von den Unternehmen, sondern von den Konsumenten, die sich in ihren Social Networks organisieren und über Produkte, Firmen und Personen online direkt austauschen. Aber wie soll man als Unternehmen mit Social Media insgesamt umgehen? Am 12. Juni geht es bei der "netnography08" im Münchner
Sofitel Hotel einen Tag lang um die Frage, wie sich Unternehmen Communities wie Xing,
Facebook oder die Lokalisten zu Nutze machen können. Der Fokus liegt
dabei auf der so genannten "netnography",
einer neuen Forschungsdisziplin, die Onlinekommunikationskanäle
untersucht, um Informationen für die Markt- und Innovationsforschung zu
gewinnen.

„Online Communities sind eine unerschöpfliche Quelle von und
für
Innovation in den unterschiedlichsten thematischen Bereichen, die bis
dato
extrem vernachlässigt wird", so Dr. Michael Bartl, Geschäftsführer der
Hyve AG, die den Event gemeinsam mit dem Burda Community Network veranstaltet.

Neben zahlreichen Workshops rund ums „twittern“ und „bloggen“ unter anderem mit blog.de-Gründer Vasco Sommer-Nunes und Sevenload-Chief Operating Officer Andreas Heyden soll das Community-Mitglied selbst ganz im Zentrum der Veranstaltung stehen.  So wird beispielsweise Rob V. Kozinets, Professor für
Marketing an der Universität Toronto und Urheber des Begriffs
„Netnography", eine Keynote-Präsentation zum Thema "Online Communities:
Eine ethnographische Betrachtung" halten und Dr. Stephan Ruppert von
Beiersdorf spricht über „Netnography bei Nivea". Weitere Themen auf der
Tagesordnung werden unter anderem Community Marketing und User Generated
Advertising sein. Ziel des Events ist es, Unternehmen und
Organisationen durch die soziologische Betrachtung der Social
Media-Plattformen neue Möglichkeiten für ihre eigene
Innovationsforschung und Kommunikation aufzuzeigen. In den Workshops
werden außerdem aktuelle Themen wie das Kommunikationstool Twitter oder
Branded Community Entertainment behandelt werden.

Wenn Sie Interesse daran haben, die Veranstaltung zu besuchen, können Sie sich auf der Website der "netnography08"
registrieren. Dort gibt es weitere Informationen und Details zur Konferenz. Ich werde ebenfalls offizieller Netnography-Blogger vor Ort sein und
für alle, die selbst nicht anwesend sein können, auf dem PR
Blogger live von der Veranstaltung berichten.

Klaus Eck

Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

2 Replies to “Netnography: Social Media als Quelle für Marketing und Produktinnovation”

  1. Social Media als Marktforschungsquelle

    Welchen Nutzen können Communities wie Facebook, Xing, Myspace oder Lokalisten für Medien- und Wirtschaftsunternehmen haben? Viel mehr, als man auf den ersten Blick denken mag. Oft führen Unternehmen noch klassische Werbung und Marktforschung durch. Doc…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.