buble arrow10

Uri Geller: Auf der Suche nach dem Scharlatan 2.0?

Gestern Abend hatte ich die Gelegenheit, mich einmal wieder mit Uri Geller auseinanderzusetzen, nachdem er in den 70-iger Jahren als Löffelverbieger und Paranormaler die Medien verzaubert hatte. Umstritten war der Israli von Beginn an. Während die einen ihm glauben, dass er mühelos Löffel verbiegen kann, Uhren zum Laufen bringt, Gedanken lesen und Metallobjekte bewegen bzw. entdecken kann, sehen andere nur einen Scharlatan oder Bühnenmagier in ihn, der die Leute mit einfachsten Tricks vorführt. In der heute Abend beginnenden Uri-Geller-Show werden die zehn besten "Mystifier"
Deutschlands gesucht. Über neun zweistündige Live-Shows lang sucht Uri Geller seinen Nachfolger, sozusagen den Scharlatan 2.0.

In der gestrigen Geller-Dokumentation, die im Vorfeld seiner Show als Promotion gesendet wurde, ging es nicht darum, die Kontroverse um Geller aufzuzeigen, sondern einfach nur auf die Star- und Macher-Qualtitäten Uri Gellers hinzuweisen und die Zuschauer neugierig zu machen. Der Schein ist hierbei wichtiger als die Realität. Wer keine andere Berichterstattung über Geller verfolgt hat, könnte dem paranormalen Charme des Showtalents erliegen. Dabei reicht ein Blick ins Internet, um eines besseren belehrt zu werden. Bereits unter den ersten Google-Treffern sind einige kritische Youtube-Videos zu entdecken, die die Reputation Gellers gänzlich in Frage stellen und ihn als Trickser oder wohlmeinender als Zauberer zu entlarven drohen. Jemand hatte einen Ausschnitt aus dem israelischen Vorbild von "The Next Uri Geller Show" ins Videoportal gestellt und ihn dabei der Trickserei überführt. Kein Wunder also, dass Geller nichts unversucht ließ, um das Video wieder aus Youtube zu entfernen.

Was meinen Sie dazu? Wie hat Ihnen seine Show gefallen? Er mag seine Kräfte nicht unbedingt von Außerirdischen erhalten haben, aber ein gewisses Showtalent ist ihm zumindest zuzugestehen. Jedenfalls versteht Uri Geller eines bestens. Der Motivationstrainer vermarket sich als Person erstklassig und scheut inzwischen (zwangsläufig) auch nicht einmal mehr vor negativer Publicity in eigener Sache zurück…

 

 

>> Stefan Niggemeier: Uri Geller
>> Spiegel: URI-GELLER-SHOW – Deutschlands nächster Löffelbieger
>> The Next Uri Geller online
>> Stern.de: Trauerspiel mit Löffel
>> GWUP-Blogeintrag zur Sendung: THE NEXT URI GELLER SHOW (Start 8.1.08)
>> GWUP: Uri Geller: Showman oder PSI-Wunder? (viel Hintergrundmaterial)
>> denQer: Uri Geller und die Kammer des Schreckens

Klaus Eck

10 Antworten zu “Uri Geller: Auf der Suche nach dem Scharlatan 2.0?”

  1. Stefan sagt:

    Die „Skeptiker 2.0“ 😉 bloggen brandaktuell über die Uri-Geller-Show: Wie funktioniert Löffelbiegen? Hat Uri Geller übersinnliche Kräfte? Die GWUP prüft, was Uri Geller wirklich kann – und enthüllt zudem redaktionelle Pannen. Mehr unter:
    http://gwup.wordpress.com/category/uri-geller/

  2. ja, wenn man in dem ersten Video auf den Daumen achtet, dann ist sofort klar, was da los ist. Einen ähnlichen Zaubertrick hatte ich früher auch mal… Nur hat er eben das Showtalent, was mir damals abging.

  3. Der Stefan sagt:

    Ich habe mal einen Selbstversuch gestartet, da ja auch immer mit mysteriösen Begebenheiten am anderen Ende des Fernsehers geworben wurde. Bei mir regte sich kein Löffel und meine Uhren gingen schon vorher alle. Das Live-Protokoll zur Sendug gibt es hier:
    http://www.denquer.de/news/uri-geller-und-die-kammer-des-schreckens.html

  4. Hat schon jemand rausgefunden wie die Tricks der heute gezeigten 5 Magier funktionieren?

  5. Konni sagt:

    Zumindest der erste Trick (Sonya spürte die Berührungen von Jürgen, ohne dass sie wirklich berührt wurde) scheint für mich klar zu sein: Der Magier berührte Sonya selbst, und zwar während er den Zuschauern erklärte, was er tun werde. Es sah aus, als berührte er sie nicht, doch sie hatte die Augen bereits geschlossen und der Magier kam in Reichweite der beiden Stellen, die er kurz darauf an Jürgen berührte.

  6. burkhard sagt:

    Ich habe Teile der Dokumentation gesehen und muß sagen, Uri spricht immer von „Show“. Nix mehr von paramental und sowas. Ich habe den Verdacht, daß Problem ist mal wieder auf anderer Seite des kleinen Kastens im Wohnzimmer zu suchen.

  7. Lorenz Meyer sagt:

    Wir vom Sheng-Fui-Blog verbiegen gemeinsam im Blog einen Löffel; nur mit der Kraft der Gedanken und garantiert ohne Tricks dank streng wissenschaftlichen Versuchsaufbaus.
    Macht alle mit, damit das einzigartige Experiment gelingt: http://www.sheng-fui.de/allgemein/helft-alle-mit-heute-verbiegen-wir-gemeinsam-einen-loeffel/
    Viele Grüße, Lorenz von http://www.sheng-fui.de

  8. Lorenz Meyer sagt:

    Wir vom Sheng-Fui-Blog verbiegen gemeinsam im Blog einen Löffel; nur mit der Kraft der Gedanken und garantiert ohne Tricks dank streng wissenschaftlichen Versuchsaufbaus.
    Macht alle mit, damit das einzigartige Experiment gelingt: http://www.sheng-fui.de/allgemein/helft-alle-mit-heute-verbiegen-wir-gemeinsam-einen-loeffel/
    Viele Grüße, Lorenz von http://www.sheng-fui.de

  9. Naja, was sollte auch sonst hinter allem stecken? Aber dafür, dass man lange nichts mehr gehört hat, verkauft er sich jetzt kurzerhand beeindruckend gut. Die Art der Show scheint gerade prima in unsere Medienlandschaft zu passen. Das sollte einem mehr zu denken geben als, als die Löffelverbiegerei 😉

  10. Lorenz Meyer sagt:

    So manche hatten ihre Zweifel am Sheng-Fui-Mentalexperiment „Blogger verbiegen gemeinsam einen Löffel“ und haben uns gar Trickserei und Täuschung unterstellt… Durch einen streng wissenschaftlichen Versuchsaufbau und die Überwachung durch einen staatlich anerkannten Notar konnten wir jedoch selbst die größten Kritiker von der Seriosität des Unternehmens überzeugen.
    Für alle, die den Ausgang des Experiments nicht live mitverfolgt haben, kommt hier der Link zur erfolgreichen Auflösung: http://www.sheng-fui.de/allgemein/sensation-perfekt-blogger-verbiegen-loeffel-zu-gabel/
    Wir bedanken uns ausdrücklich bei allen Teilnehmern, die uns mental unterstützt haben! Es gibt bereits Angebote eines Privatsenders, das Experiment live im Fernsehen zu wiederholen. Wir halten Euch auf dem Laufenden!
    Viele Grüße, Lorenz