Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

Die neue Freiheit: Unerreichbarkeit

27 Sekunden Lesedauer

Wer ständig auf die nächste E-Mail wartet, twittert, bloggt und ein Telefonat nach dem anderen auf seinem Handy annimmt, sollte sich vielleicht einmal das neue Buch von Miriam Meckel ansehen: In "Das Glück der Unerreichbarkeit" macht sie deutlich, dass uns der permanente Informationsaustausch überfordert und dem nächsten Burnout näher bringt.

Aufmerksam wurde ich auf das interessante Werk übrigens über ein Blogbeitrag von Dr. Gunnar Bender im Media Coffee Blog: Das eingebettete Video tat dann ein übriges. Nachdem ich einige Minuten gelauscht habe, führte mich der nächste Klick zum Amazon-Kauf des Buchs. Das zeigt sehr anschaulich, wie schnell digitale Mundpropaganda gepaart mit guter Selbstvermarktung ein Buch verkaufen kann. Davon würde ich mir bei vielen Verlagen mehr wünschen.

Klaus Eck

Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

4 Replies to “Die neue Freiheit: Unerreichbarkeit”

  1. Ja, die neue Unerreichbarkeit. Ich glaube ich muss das Buch auch mal lesen. Ich fühle mich gerade unter Druck jede Sekunde etwas beantworten zu müssen.
    Aber es gibt auch Firmen die hetzen einen.
    Bloggerei z.B. die haben entdeckt, dass ich in meinem Blog versehentlich das Icon von denen gelöscht habe. Und da ich nicht erreichbar war, haben die mich direkt aus dem Verzeichnis gelöscht.
    Das ist in Zukunft so: Man nutzt 3 Tage sein Handy nicht, dann kommt jemand vom Betreiber vorbei und nimmt es einem ab! Strafe!
    Von daher: Welche Folgen wird es in Zukunft haben, mal nicht erreichbar zu sein?
    Erinnert mich ein bischen an den Film mit Frau Bullock…The net! 🙂

  2. Miriam Meckel ist unerreichbar glücklich

    Direktlink YouTube
    Miriam Meckel hat ein Buch geschrieben, dessen Inhalt für den ein oder die andere ganz hilfreich sein kann: «Das Glück der Unerreichbarkeit». Der Verlag schreibt folgendes dazu:
    Die Anforderungen an Informationsverarbeitung …

  3. Ernhrungswissenschaftlerin warnt vor Schnitzel-Community? Der ganze Wahnsinn des Web 2.0

    Gerade wollte ich ansetzen, mich fair und objektiv mit der neuesten Analyse der Sddeutschen Zeitung zum Thema Web 2.0 auseinanderzusetzen. Unter anderem htte ich darauf verwiesen, dass es durchaus einen ernst zu nehmenden Trend gibt, die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.