buble arrow4

Die neue Freiheit: Unerreichbarkeit

Wer ständig auf die nächste E-Mail wartet, twittert, bloggt und ein Telefonat nach dem anderen auf seinem Handy annimmt, sollte sich vielleicht einmal das neue Buch von Miriam Meckel ansehen: In "Das Glück der Unerreichbarkeit" macht sie deutlich, dass uns der permanente Informationsaustausch überfordert und dem nächsten Burnout näher bringt.

Aufmerksam wurde ich auf das interessante Werk übrigens über ein Blogbeitrag von Dr. Gunnar Bender im Media Coffee Blog: Das eingebettete Video tat dann ein übriges. Nachdem ich einige Minuten gelauscht habe, führte mich der nächste Klick zum Amazon-Kauf des Buchs. Das zeigt sehr anschaulich, wie schnell digitale Mundpropaganda gepaart mit guter Selbstvermarktung ein Buch verkaufen kann. Davon würde ich mir bei vielen Verlagen mehr wünschen.

Klaus Eck