buble arrow0

Untersuchung der „Medienintelligenz“

Die Johannes Gutenberg-Universität in Mainz will die "Medienintelligenz" untersuchen und die neue mediale Welt erforschen. Grund hierfür ist die Veränderung durch das Web 2.0, das maßgeblich für die neue Vielfalt und Mediennutzung zuständig ist und eine neue Form des Bürgerjournalismus erlaubt. Durchgeführt wird die Untersuchung vom Interdisziplinären Arbeitskreis (IAK) Medienwissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Sie wird unterstützt vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur sowie von der Multimediainitiative der Landesregierung (rlpinform).

Heike Bedrich, Talisman