Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

Markentreue wird belohnt

23 Sekunden Lesedauer

Zu den neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung zählt, dass sich treue Kunden wohler fühlen.  Peter Kennings Marketing-Analysen zur Hirnforschung zeigen, dass bei treuen Kunden Emotionen in den Entscheidungsprozess eingebunden werden. Er belegt erstmals in seinem lesenswerten Focus MediaLine Blogartikel: "Markentreue ist … scheinbar mit einer belohnenden Wirkung der Marke im Gehirn verbunden." Zudem glaubt er, dass es möglich ist, aufgrund der Hirnaktivitäten Voraussagen über die Markentreue zu treffen. Mich würde hierbei interessieren, wie sich das in Zukunft auf die Markenführung auswirken wird…

>> Focus Medialine Wissensforum: Hirnforschung: Markentreue (be)lohnt sich!

Klaus Eck

 

 

technorati tags:Marke, Hirnforschung, Marketing, Blogs

Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

2 Replies to “Markentreue wird belohnt”

  1. Wie kann man die Ergebnisse der Hirnforschung im Marketing anwenden? Wolfgang Bscheid, Geschäftsführer der Münchner Agentur mediascale, Gesellschaft für innovative Medienvermarktung, beschreibt in seinem Beitrag für das Wissensforum der FOCUS Medialine (http://wissensforum.medialine.de/2007/02/19/hirnforschung-banner-fur-das-unterbewusstsein/), wie der Mobilfunkanbieter O2 mit Hilfe der Zuordnung der Marke im Limbischen System seine Online-Werbung optimiert hat. Ergebnis: Die Klickrate der Banner stieg um 22 Prozent, die Umwandlung von Klicks zu Bestellungen um sechs Prozent gegenüber den bisherigen Bannern.

  2. Ist Arcor ein One-Night Brand?

    Ich bin Arcor-Kunde mit Telefon und Internet. Pauschal und gut. Nun hat Arcor die Preise gesenkt und bewirbt das auch fleißig im Fernsehen. Naiv wie ich bin habe ich bei meiner Kundenbetreuung angerufen und mitgeteilt, dass ich als Bestandskunde ebenfa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.