buble arrow8

Westerwelle startet Video-Podcast-Reihe „tv liberal“

2007blogs2
Nach Angela Merkel versuchen sich jetzt auch der FDP-Fraktions- und Parteivorsitzende Guido Westerwelle und weitere FDP-Politiker an einem Video-Podcast. Am heutigen Freitag ist die erste "Sendung" als Neujahrsansprache im Internet ausgestrahlt worden.

In der ersten Folge wirkt Westerwelle eher hölzern und verhält sich wie ein Nachrichtensprecher im Fernsehen. Anscheinend dauert es immer ein wenig, bis die politische Klasse realisiert, dass es sich bei Video-Podcasting eben nicht mehr um TV, sondern um ein neues Format handelt, an das die i-Pod- und PC-Zuschauer ganz andere Erwartungen stellen. Inzwischen hat unsere Bundeskanzelerin längst gezeigt, dass es auch anders gehen kann, wenn man sich darauf einlässt.

Immerhin zeigen diese durchaus innovativen Kommunikationsansätze, wohin die Reise in der politischen Kommunikation bis zu den nächsten Bundestagswahlen gehen wird. Es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die anderen Parteien ebenfalls folgen.

Zudem bin ich zuversichtlich, dass die Politiker in Zukunft erkennen werden, welche Bedeutung Blogs und Video-Podcasts für ihr persönliches Reputationsmanagement haben können. Der Aufwand für die Einrichtung eines eigenen politischen iTV-Kanals ist längst nicht mehr so kostenintensiv wie in früheren Zeiten. Insofern bin ich gespannt, auf die weitere Entwicklung der neuen politischen Sprachrohre.

>> Pressemitteilung: Universum Verlag startet Video-Podcast "tv-liberal" für die FDP-Bundestagsfraktion
>> Indiskretion Ehrensache: Guido macht die Angela
>> Medienrauschen:  Guidoblog: TV Liberal gestartet

Klaus Eck