buble arrow2

Direktmarketing: Loben Sie

Direktmarketing ist effizient und entspricht den Bedürfnissen der
Kunden, denn diese möchten persönliche, auf sie zugeschnittene Angebote
erhalten. In den Zeiten, wo jedes Unternehmen nach genau diesen Stilmittel schreit, habe ich mich heute zu einem Direct-Marketing Online Kurs der schweizerischen Post angemeldet und prompt meine erste Lektion zugeschickt bekommen.

Anbei möchte ich gerne Bezug auf ein paar ausgewählte Tipps für erfolgreiche Dialoge
nehmen:

1. Integrieren Sie bei jedem Werbekontakt mindestens eine Antwortmöglichkeit und fordern Sie Ihre Zielpersonen auf zu reagieren.
2. Speichern Sie relevantes gewonnenes Wissen in einer zentralen Datenbank.
(…)
4. Lernen Sie aus den Erfahrungen früherer Aktionen und lassen Sie Ihre Erkenntnisse in neue Direct-Marketing-Kampagnen einfliessen.

(…)
8.
Danken Sie Ihren Kunden auch einmal einfach so für ihre Treue.

Die ersten beiden Punkte sind mit dem Einsatz eines Corporate Blogs ziemlich einfach und effizient einzuhalten. So kann man im Blog direkte Fragen stellen und die Leserschaft gleichzeitig zum Kommentieren der offfenen Fragestellungen auffordern. Die Antworten der Kunden werden zugleich für alle Mitarbeiter sichtbar, weshalb jeder darüber Bescheid weiß, welche Fragen die Kunden wahrhaftig interessieren. Die Transparenz dieser Kommunikation stellt aber gleichzeitig den Anspruch, dass die geposteten Fragen auch direkt von den zuständigen Mitarbeitern beantwortet werden und kein unbeantwortes Dasein im Corporate Blog fröhnen.

Der Punkt 8 sollte meiner Meinung nach besonders beachtet werden. Ein Verbraucher fühlt sich positiv wahrgenommen, wenn er ein Dankeschön für seine Kundentreue erhält, ohne unmittelbar davor einen Kauf getätigt zu haben.

Bei einer Abendgestaltung, die ich vor kurzem besucht habe, konnte ich genau solch ein Beispiel selbst erleben: So bekamen alle weiblichen Gäste eine Rose vom Inhaber des Restaurants geschenkt. Diese kleine Aufmerksamkeit hat nicht nur ein freudiges Lächeln auf die Gesichter der anwesenden Frauen im Restaurant gezaubert, sondern gleichzeitig die Garantie für weitere Abendessen der beschenkten Dame in dem besagten Lokal geliefert.

Verena Schmunk