buble arrow0

Unternehmen setzen auf Second Life

Immer mehr Markenunternehmen eröffnen im Metaversum Second Life eine eigene Zweigstelle und wollen über das 3D-Social Network neue Kunden im digitalen Raum ansprechen oder nutzen es für eigene virtuelle Meetings. Immerhin bewegen sich bereits mehr als 1 Million Menschen mit einer eigenen digitalen Persönlichkeit in dem Online-Universum von Lindenlab. Damit scheint eine Cyberspace-Vision einiger meiner Lieblingsautoren Tad Williams ("Otherland") und Neal Stephensons ("Snow Crash") so langsam Wirklichkeit zu werden, in der Menschen sich online versammeln, um sich auszutauschen, gemeinsam Spass zu haben und auch noch Handel zu treiben…

Katja Schwab,corecon, hat eine sehr gute Übersicht über die Unternehmen zusammgestellt, die sich bereits in Second Life engagieren. Darunter sind unter anderem die großen Player vertreten: adidas, Amazon, BBC, CNET, IBM, Leo Burnett, Nissan, Reebok, Reuters, Sony BMG Music Entertainment, Sun Microsystems, Text100, Toyata, Vodafone und Wired.

>> Süddeutsche Zeitung: Wiedergeburt im Online-Universum – Bis später, im zweiten Leben
>>PR Blogger: Die PR entdeckt Second Life
>> Markus Breuer: Nissans Präsenz in Second Life
>> Markus Breuer: Adidas und Toyota – Die Big Brands entdecken virtuelle Welten
>> Unternehmen entdecken Second Life
>> PR-Fundsachen: IBMs Second Life

Klaus Eck

technorati tags:, , , , ,