buble arrow0

Business-Planspiel von L‘Oréal

L‘Oréal zeigt sich mit seinem Business Game L‘Oréal Strat Challenge Episode 7 ganz im Zeichen von Web 2.0. In dem Online-Planspiel werden Studenten, die sich in dem letzten Jahr ihres MBA-Studiums befinden dazu aufgefordert ein Businesskonzept für ein virtuelles Kosmetikunternehmen zu entwickeln. Das Planspiel gliedert sich dabei in vier verschiedene Phasen, wobei der Startschuss für die erste Phase am 14. Dezember bis zum 30 Januar 2007 fällt. Als benötigter Zeitrahmen der Teilnehmer geben die Macher des Spiels vier Stunden pro Woche an, die Ausarbeitungen müssen allerdings in englisch erfolgen.

Ziel des Online-Spiels ist es, den Share Price Index so hoch wie möglich zu bringen. Alle Teams starten demnach mit der gleichen Punktzahl und können durch ein strategisches Vorgehen ihren Index erhöhen oder eben auch Punkte durch falsche Entscheidungen verlieren.
Die 16 Teams, die sich in ihrer Kategorie als erfolgreichste Manager erwiesen haben, stellen am 18 April ihren Businessplan vor den Geschäftsführern von L‘Oréal direkt vor. Die Preisvergab wird mit einer Gala in dem Eifelturm begleitet, bei dem das Gewinnerteam 10 000 € für einen Urlaub seiner Wahl gewinnen wird. 

Natürlich gibt es auch passend für ein erfolgreiches Web2.0 Marketing einen Minifilm zum Wettbewerb sowie die Möglichkeit Fotos der teilnehmenden Teams herunterzuladen.


Ob die offiziellen Partner  Microsoft MSN, Euronews, Businessweek und Stratx mit der Aktion eine Art kostengünstiges Auswahlverfahren für zukünftige Bewerber erwirken wollen, wäre mit Blick auf das Profil der Teilnehmer durchaus denkbar. Immerhin müssen sich alle Teilnehmer laut Teilnahmebedinungen in dem letzten Jahr ihres Studiums befinden. Offiziell heißt es hierzu, dass die Teams dadurch mehr Berufserfahrungen mitbringen, was bei einem Planspiel dieser Art selbstverständlich von Nöten ist.

Verena Schmunk