Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

10 Argumente für das Business Blogging

1 Minuten Lesedauer

Am Freitag nehme ich in Wiesbaden an der Podiumsdiskussion "Die neuen Meinungsmacher – Hype oder relevante neue Öffentlichkeiten? Konsequenzen für das Issues Management" mit Jörg Kantel, Schockwellenreiter, dem Journalisten Christian Preiser und Prof. Dr. Ulrike Röttger von der Universität Münster teil. Moderiert wird unsere Runde von Dr. Markus Will. Ich freue mich auf eine spannende Diskussion, die im Rahmen der Veranstaltung "Chefsache Issues Management: Die neuen Meinungsmacher" stattfindet und wird vom F.A.Z. Institut Seminare organisiert. Im Rahmen des Events werde ich auch erläutern, warum aus meiner Sicht Corporate Blogs sich sehr gut für  Unternehmen eignen.

10 Gründe für Business Blogs:

1. Agenda Setting: Sie können Ihre Themen im Web sichtbarer machen und mehr Aufmerksamkeit auf sich lenken.

2. Suchmaschinenmarketing: Mit jedem guten Blog-Beitrag verbessern Sie ein wenig Ihre Online-Präsenz. Allerdings  müssen Sie dazu überzeugende Inhalte verfassen, die Ihre Leser anziehen und dazu bringen, Ihre Blog-Artikel zu verlinken.

3. Flexibilität: Sie können Ihre Inhalte sehr schnell online publizieren, ohne sich allzu sehr mit der Technik auseinandersetzen zu müssen.

4. Ihre Kunden: Diese bloggen vielleicht schon. Wenn Sie ebenfalls online mit einem Corporate Blog vertreten sind, können Sie leichter auf Diskussionen reagieren und Ihr Networking verbessern.

5. Dialog: Ihre Kunden erhalten die Gelegenheit, Sie online kennen zu lernen und direkt mit Ihnen den Kontakt aufzunehmen. Es fällt sehr viel leichter einen Blogger anzusprechen, von dem man einige Beiträge gelesen hat, als eine anonyme Adresse.

6. Feedback: Im Gespräch mit Kunden lernen Sie in der
Regel sehr viel. Blogs ermöglichen es, regelmäßig neue Diskussion
anzuregen. Sie profitieren vom Online-Feedback in den Kommentaren und
auf anderen Blogs.

7. Sales: Sie können Ihren Kunden und
Kooperationspartnern online in einem Weblog Anknüpfungspunkte bieten,
damit diese den Weg zu Ihnen finden. Je überzeugender Sie mit Ihren
Blog-Artikeln auftreten, desto leichter dürfte es sein, Ihre Kunden von
Ihren Leistungen zu überzeugen und somit ein Blog als
Verkaufsunterstützung zu nutzen.

8. Wissensmanagement/ Ideenmanagement: Sie können Ihre
Informationen bündeln und anderen leichter zur Verfügung stellen. Der
Aufwand für diese kleine Form des Knowledge Managements hält sich in
Grenzen.

9. Mundpropaganda: Wenn Sie über Ihre Ideen und
Service-Angebote schreiben, können Ihre Leser das aufgreifen und im
Netz eine Empfehlung aussprechen. Auf diese Weise ziehen Sie neue
Businesskontakte an.

10. Reputation: Mit jedem Artikel, den Sie online
veröffentlichen, können Sie Ihre Kompetenz beweisen und sich selbst
präsentieren. Durch das Bloggen werden Sie als ganzheitliche Person
wahrgenommen.

Klaus Eck

technorati tags:Issuesmanagement, Kongress, Blog-Tipps, Wiesbaden, Eck, Corporate, PR, Marketing

Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

11 Replies to “10 Argumente für das Business Blogging”

  1. Pro & Contra Business – Blog

    Pro & Contra Business-Blog! Es ist immer wieder schön zu lesen, was es alles zum Pro & Contra von Business-Blogs zu sagen gibt. Hier zehn Gründe jeweils vom anderen Ufer.

  2. Business Blogs – Pro und Kontra

    Über das Pro und Kontra von Business Blogs wird häufig geschrieben und diskutiert. Hier sind zwei kürzlich veröffentlichte Beiträge, die mir besonders gut gefallen haben: 10 Argumente für das Business Blogging von PR Blogger Klaus Eck. 10 teuflische Gr…

  3. Business Blogs – Pro und Kontra

    Über das Pro und Kontra von Business Blogs wird häufig geschrieben und diskutiert. Hier sind zwei kürzlich veröffentlichte Beiträge, die mir besonders gut gefallen haben: 10 Argumente für das Business Blogging von PR Blogger Klaus Eck. 10 teuflische Gr…

  4. was ist dran am Blogging-Hype?

    Der Begriff Blog, oder besser Weblog ist aus unserem Inernetsprachgebrauch gar nicht mehr wegzudenken. Die vielen Möglichkeiten, ein eigens Blog zu bekommen, machen es einem aber auch wirklich leicht Ein Großteil der Internetnutz…

  5. to blog or not to blog?

    Wir haben uns für ersteres entschieden – und warum? Im wesentlichen, weil Bloggen die virtuelle Form dessen ist, was wir als Beratungsunternehmen eh tun: Dialoge führen. Aber die Begründung für diesen Schritt ist noch ein wenig vielfältiger.
    Was w…

  6. Warum Sie ein Blog betreiben sollten

    Auch wenn Sie keine Kamine oder Kaminöfen verkaufen – ein Blog lohnt sich für  – fast – jede Firma.
    Der PR Blogger listet für 10 Argumente für das Business Blogging. 
    Nicht zögern , lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.