buble arrow6

Verzichten Sie lieber auf Updates alter Blogartikel

Immer wieder gerät man als Blogger in die Versuchung, alte Blogeinträge zu überarbeiten, wenn sich die Fakten geändert haben. Manchmal stimmen einige Links und andere Angaben nicht mehr. Viele Blogbesucher kommen über Suchmaschinen und sehen dabei zunächst alte Artikel, die unter Umständen nicht mehr ganz stimmig sind. Bei einer normalen Website würde man sofort seine Links überarbeiten. Doch zu dem Zeitpunkt, an dem Sie den Blogartikel verfasst haben, haben Sie nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt. Tageszeitungen und andere Medien verändern ihre alten Veröffentlichungen in der Regel auch nicht mehr. Warum sollen Blogger ständig ihre alten Artikel updaten. Der Aufwand wäre einfach viel zu groß. Es spricht jedoch nichts dagegen, die ursprüngliche Version online stehen zu lassen und stattdessen einen neuen Inhalt zu posten, indem sie auf die neuen Fakten eingehen. Manchmal ist es sogar sinnvoll, Trackbacks oder einen Link auf aktuellere eigene Postings zu setzen, um die Suchmaschinenbesucher zu neueren Inhalten zu führen. Doch beim alten Blogbeitrag kann jeder Blogleser sofort aufgrund des Datums erkennen, wann dieser gepostet worden ist.

>> siehe auch: Bloggers Blog: Should Bloggers Update Old Posts With New Facts?

Klaus Eck

technorati tags:, , , , ,