buble arrow3

999 Blogs: (27) DocMorris bloggt

Seit heute steht das Urteil des Landgerichts Saarbrücken fest: Europas größter Pharmaversender Doc Morris darf auch in Zukunft eine Filiale in Saarbrücken betreiben. Deutsche Apotheker hatten sich gerade im letzten Jahr immer öfter gegen die vermeintlich wettbewerbswidrigen Geschäftsbedingungen von DocMorris beschwert und gegen die Niederlassung des Pharmaversenders geklagt. Das deutsche Apothekengesetz gibt vor, dass nur ausgebildete Apotheker eine Apotheke betreiben dürfen. Deshalb kaufte Doc Morris einer Apothekerin ihren Laden ab und stellte sie anschließend als Apothekenleiterin wieder ein.

DocMorris-Gründer Ralf Däinghaus nahm die freudige Botschaft des Gerichtsurteils gleich zum Anlass einen Beitrag in seinem neuen DocMorris Blog zu posten. Däinghaus gilt seither als Visionär, weshalb er auch innovative Ideen in seiner Unternehmenskommunikation umzusetzen weiß. Seit wenigen Wochen schreibt er regelmäßig auf dem eigenen CEO Blog über Dinge, die ihn und seine Mitarbeiter beschäftigen.

Screenhunter_455

Däinghaus eröffnet mit seinem Pharmablog als als einer der ersten Apotheker den direkten Dialog mit seinen Kunden und steht somit für eine offene, transparente Kommunikation. Die ersten Beiträge haben bereits sehr viele Kommentare auf sich gezogen. So hat der Blogartikel "Die Akte BlogMorris" allein rund 45 Kommentare erzielt.

Die im Blog enthaltenen Informationen sind selbstverständlich kein Ersatz für
die Beratung oder Behandlung durch einen ausgebildeten und anerkannten
Arzt. Tatsache ist jedoch, dass man in der heutigen Zeit auf die Kritik bzw. Anregungen seiner Kunden hören sollte, und in dies geschieht am Besten in der direkten Kommunikation mit dem Kunden selbst. Das gilt selbst für senible Themen wie Krankheit und somit auch für die  kommunikationsscheue und sehr starke regulierte Pharmaindustrie.

>> FTD-Dossier: Gesundheitswirtschaft
>> TAZ: Billigapotheke erobert Saarbrücken

Verena Schmunk

technorati tags:, , , , , , , ,