Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

Einen Airbus A380 in 7 Minuten bauen

16 Sekunden Lesedauer

Screenhunter_013
Niemand sollte dazu gezwungen werden, sich Werbung anzuschauen. Doch
dass es manchmal wirklich Spaß machen kann, zeigt nicht zuletzt die
Online-Werbung für den Airbus A380. In dem Online-Spot wird das größte Passagierflugzeug der Welt
innerhalb von 7 Minuten zusammengesetzt. Das Video findet man bei
Google und wird sicherlich seinen viralen Weg durch das Netz nehmen. Warum setzen eigentlich die meisten Werber noch immer auf herkömmliche Rezepte …

>> via Blogspotting: Marketing on Demand

Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

9 Replies to “Einen Airbus A380 in 7 Minuten bauen”

  1. Weil sie mit den herkömmlichen Konzepten. Auf die herkömmliche Art und Weise Geld verdienen können. Die ganze Struktur eine Werbefirma ist daraufhin ausgerichtet. Während es bei solchen Arbeiten keine Möglichkeiten gibt das GAnze mir einschaltqouten zu plausibilisieren.
    Ausserdem sind weder gosse Budgets damit, verbunden noch wertig erscheinende Technologie.
    Auch dem Marketingmanager erscheint das alles u profan, wenn er nicht zur Abnahme ins Hotel in die Karibik fliegen kann und seine eigene Wichtigkeit ist genauso von einem hohen Budget abhängig, wie das der Agentur. Das läuft solange bis die Eigentümer merken was läuft, und das kann dauern, denn die sind von dem abhängig was die Spezialisten ihnen zutragen – die aber von Eigeninteresse gebremst werden. Und bei Aktiengesellschaften ist es noch schlimmer. Erst wenn es auf die Verliererstrasse geht und das alte Markenmanagment überhaupt nicht mehr funktioniert wird sich etwas ändern, aber das wird nicht mehr lange dauern.

  2. Marketing: Flugzeug – Baukasten

    Es scheint so zu sein, dass der Airbus A380 sich praktisch selbst zusammenbaut. Marketing: Flugzeug-Baukasten, über einen gelungenen Marketing-Virus.

  3. Airbus A380 in 5,5 Minuten bauen

    Angeblich sind es 7 Minuten im Videospot, bis der Airbus A380 fertig gebaut ist. Ha, stimmt nicht! Ich habe nachgesehen: Es vergehen etwa 1,5 Minuten, bis die Einzelteile angeliefert sind und der Zusammenbau anfängt.Tolle europäische Koproduktion, wenn…

  4. So baut man einen Airbus 380 in 7 Minuten – einfach geniale PR!

    Ausspannen. Kaffeepause. Kurzweil. Freiwillig Werbung schauen. Etwas dabei lernen. Begeistert empfinden. Das geht nicht alles gemeinsam? Dann solltet Ihr in der nchsten Pause unbedingt den Praxis-Test gesehen haben. So macht man virales Marketin…

  5. Grundsätzlich ein nettes Filmchen. Trotzdem haben die Airbussler das Konzept des Open Source Marketings noch nicht ganz verstanden, denn das Video lässt sich leider nicht ins eigene Blog einbinden: „Please note Reproduction of this video on any site other than Google is prohibited.“ Hier kommt halt doch wieder die alte Marketingdenke durch: wir sind die Company und ihr schaut nur zu 😉

  6. Blogs = Sprachrohr des Mittelstands

    Das ist eine Idee, die mir gefällt! Das ist eine Neue Dimension!
    Wo in einem Forum schnell Aussagen von mehreren Personen gleichzeitig in einem Abwasch juristisch abgebügelt und zensiert werden können, indem man einfach den Forenbetreiber zur Kasse …

  7. Ich stelle mir gerade vor, jeder Airbus besteht aus 2 x 3 Flügel-Teilen, 2 Leitwerk und 2 Heckflügel-Teilen, 5 Rumpfteilen und 4 (?) Triebwerken. Macht mind. 19 Schwertransporte (wie gezeigt). Sind bei 300 Airbus A380 7.220 Schwertransporte. Tolles Konzept einer Europäischen Zusammenarbeit, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.