Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

AOL und Yahoo verlangen Geld für Newsletterempfang

27 Sekunden Lesedauer

Der Versand von Newslettern wird teurer, zumindest wenn man damit auch die Adressen der beiden Internet-Portal-Betreiber Yahoo und AOL
erreichen will. Wer eine Gebühr von rund einem Cent pro E-Mail-Nachricht bezahlt, darf seine Newsletter ohne Spam-Filterung versenden. So heißt es in einer Heise-Meldung. Hingegen gelten die über Goodmail Systems
verschickten E-Mails als legitimiert und der Versender erhält eine Eingangsbestätigung für die empfangenen Newsletter. Stefan Weiß zieht in seinem IT Management Blog-Beitrag das richtige Fazit:

„Vorbei sind die Zeiten, da man Newsletter quasi aus dem Outlook heraus verwalten und verschicken konnte. … Massenmails aus einer solchen Desktop-Kanone werden inzwischen von den großen Freemail-Betreibern gnadenlos abgelehnt.“

>> IT Frontal: Ade E-Mail-Newsletter
>> IT Frontal IT-Management: E-Mail wird teuer und RSS ist nicht in Sicht

Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.