buble arrow3

Mundpropaganda im Netz

Im Handelsblatt Online haben Martin Oetting und ich einen Social Software-Artikel veröffentlicht, in dem wir unter anderem der Frage nachgehen, welche Rolle die digitale Mundpropaganda und das "Web 2.0" eigentlich für das moderne Management spielen. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare, Fragen und Anregungen zum Thema in unseren Blogs:

"Von der deutschen Unternehmenswelt noch weitgehend unbeachtet, bahnt sich im Internet derzeit eine große Veränderung an: Schlagzeilen wie „Ein neues Medienzeitalter entsteht“, „Was bedeutet die Google-Gesellschaft?“, „Was ist Social Networking“, und „Das Web 2.0 kommt“ deuten darauf hin."

Fazit: "Langfristig werden die Unternehmen neue Formen der
Kommunikation mit ihren unterschiedlichen Bezugsgruppen entwickeln
müssen, im Sinne eines offenen Dialogs. Denn diejenigen
Unternehmen, die einen wirklichen Austausch wagen, haben in der
beschriebenen entstehenden digitalen Welt einen guten Stand. In
Deutschland ist diese Welt noch in ihrer Anfangsphase – eine gute
Situation also, um sich heute schon einen kommunikativen
Wettbewerbsvorteil zu schaffen."

>> Handelsblatt: Mundpropaganda: „Märkte sind Gespräche“
>> ConnectedMarketing
>> Web 2.0 Blog von Siegfried Hirsch