Heike Bedrich Als Gastautorin im PR-Blogger tätig.

Stuttgarter Medientage bloggen

48 Sekunden Lesedauer

Bereits zum vierten Mal findet am 10. November 2005 der Medientag der Stadt Stuttgart im Film-, Medien- und Musikzentrum Römerkastell Stuttgart-Bad Cannstatt statt. Der Branchentreff wurde in den vergangenen Jahren von etwa 2.000 Fachbesuchern besucht. Neben einer Ausstellung, in der sich Agenturen und Medien präsentieren, finden begleitende Vorträge statt. Der Eintritt zu den Medientagen ist kostenlos, das Programm aber hochkarätig. Es gibt einen Medientalk zum Leitthema "Kreativität versus Kosten". Einen ersten Eindruck davon wollen die Veranstalter mit einem eigenen Medientagblog vermitteln. 

Auf der Bühne der Stuttgarter Medientage stehen Thomas D. (Die Fantastischen Vier),
Oberbürgermeister Werner Spec (Stadt Ludwigsburg), Peter Kabel (Jung v.
Matt next), Hubertus Meyer-Burckhardt (SAT1), Kristian Kropp (bigFM)
und Klaus Haasis (MFG Medien und Filmgesellschaft Baden-Württemberg).
Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Dr. Michael Zeiß (SWR
Fernsehen).

In der Reihe Themenspecials stellen 28 Referenten aus der Agentur- und Medienszene aktuelle Tendenzen und Themen vor. Mit dabei ist diesmal auch die Agenturgruppe Robert & Horst mit den webguerillas aus München, die von uns betreut werden. Deren Claim „Brain statt Budget“ unterstreicht den Ansatz, dass gute Werbung nicht an der Höhe des Budgets zu messen ist. Der Erfolg einer Kampagne resultiert vielmehr aus einer intelligenten Mischung aus emotionalisierender Kreativität und gekonnter Auswahl entsprechender Kommunikationskanäle.

Heike Bedrich, Talisman

(Talisman betreut gemeinsam mit Doris Eichmeier die Agenturgruppe Robert & Horst)

Heike Bedrich Als Gastautorin im PR-Blogger tätig.

2 Replies to “Stuttgarter Medientage bloggen”

  1. Ich sehe ja ein, dass Blogspot-Accounts kostenlos sind, aber hätte man sich ob der gerade losgetretenen Spam-Debatte nicht für einen anderen Provider entscheiden sollen?

  2. Man vergleiche dazu auch, wie die Münchner Medientage gerade „bloggen“.
    Die Medientage geben in diesem Jahr erstmals kurze Meldungen heraus, was in den einzelnen Veranstaltungen und Panels besprochen wurde, da man als Teilnehmer beim besten Willen nicht in alle interessanten Veranstaltungen gehen kann.
    Ein super Service, der wie folgt umgesetzt wurde:
    Einmal täglich verschicken die Veranstalter ein Mail an alle Teilnehmer. Dies enthält die Links auf die Meldungen, die man sich dann einzeln im PDF-Format(!) anschauen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.