buble arrow2

Flatbloggen beim Tagesspiegel

Seit einigen Tagen setzt mit dem "Tagesspiegel" eine weitere Zeitung auf das Bloggen: Bei den Berliner "Tagesspiegel Weblogs" sollen die Redakteure und Autoren des Tagesspiegels jeweils aus ihren Ressorts "direkter und natürlich subjektiver als in der Zeitung" berichten. Bisher fallen die Beiträge der Neu-Blogger vor allem durch ihre Kürze auf oder sind nicht (immer) besonders blogish. Ganz gut gefallen mir hingegen die ersten Ansätze von "Flatworld: Was die Welt zusammenhält", in dem Clemens Wergin seine Anmerkungen zur Außenpolitik macht, sowie Im Wendekreis der Maus, wo Achim Fehrenbach von der eigenen Insel im Internet träumt. Auf die weitere Entwicklung dieser "Medien-Blogs" bin ich schon jetzt gespannt.

>> Tagesspiegel Weblog Back to the Basics
>> Tagesspiegel Weblog: Homezone Friedrichshain
>> Tagesspiegel Weblog Justworld
>> Kommentar von Thomas Knüwer in Indiskretion Ehrensache: Berlin bloggt
>> PR Blogger: Financial Times setzt auf Blogs und RSS