Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

Politiker bloggen bei Focus Online

37 Sekunden Lesedauer

Focus Online ergänzt sein journalistisches Angebot um ein Blog-Projekt, in dem sich unter anderem bekannte Politiker wie Oswald Metzger, Andrea NahlesSilvana Koch-Mehrin und Ursula von der Leyen als Blogger versuchen dürfen. Damit will der Focus kurz vor den Bundestagswahlen mehr Meinung wagen. Anscheinend wird das Angebot – zumindest in den ersten Tagen – von den Onlinern bereits angenommen. Jedenfalls kann sich Frau Nahles nicht über die Zahl ihrer Kommentare beschweren. Ihr Beitrag "Drin ist, was draufsteht", der sich mit der neuen Linkspartei "Demokratische Linke/PDS" auseinandersetzt, wird eifrig kommentiert (über 160 Kommentare). Nur leider bleiben ihre Antworten darauf aus. Auch die anderen Blogs wirken trotz zahlreicher Kommentare nicht besonders interaktiv. Aber das können natürlich Anfangsprobleme sein. Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich die politischen Blogs beim Focus entwickeln werden und wie andere Blogger darauf reagieren.

>>Netzjournalist: Focus Online: Bloggen, bloggen, bloggen und an die Nutzer denken
>> ad hoc – Handelsblatt Blog: Die Superweiber bloggen bei Focus
>> PR Blogger: Handelsblatt richtet Wahlblog ein

Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

3 Replies to “Politiker bloggen bei Focus Online”

  1. Dass die Damen und Herren unmoderierte Kommentare haben finde ich mutig (und gut), aber dass sie auf diese tatsächlich anworten erwarte ich nicht. Das wären wahrscheinlich dann die Funken, die das endgültige GEflame lostreten..

  2. Beim FOCUS bloggen die Promis

    Das Nachrichtenmagazin FOCUS hat ein eigenes Weblog-Projekt gestartet. Darin sollen nicht feste Autoren des Verlags schreiben, sondern vielmehr „Promis“. Bisher sind Sportler, IT-Fachleute und Politiker dabei. Vor allem letztere werden aufgrund der (ggf.)

  3. «Die Bedeutung der Blogosphere ist größer als sich manche wünschen Die Bedeutung der Blogosphere ist größer als sich manche wünschen. Zahlreiche Blogger haben es sich zur Aufgabe gemacht, Beiträge und Aussagen etablierter Medien und Unternehmen zu kontrollieren. Hinter diesen Watchblogs stehen oft gute Journalisten, die nach einer neuen Ausdrucksform gesucht haben. Man kann diese Watchblogs nicht totschweigen, man muss sie ernst nehmen. Sie verbreiten ihre Themen in rasender Geschwindigkeit im Netz. Watchblogs sind eine neue Kontrollinstanz. Und wenn die Kritik fair vorgetragen wird, finde ich diese Entwicklung gut.»
    aus einem Interview mit Jürgen Marks, Chefredakteur Focus Online
    http://medienhandbuch.de/prchannel/details.php?callback=index&id=3640

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.