Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

Google nutzt Blogtechnologie im Pressebereich

24 Sekunden Lesedauer

Google hat einen interessanten Ansatz zur Integration von Blogtools in die Unternehmens-Website gewählt, der eigentlich naheliegend ist. Seit kurzem nutzt der Suchmaschinenanbieter seine Technologie Blogger für den eigenen Pressebereich, um darüber RSS-Feeds für Pressemitteilungen zu generieren.

Am Google-Beispiel zeigt sich, wie einfach Unternehmen mit Hilfe der Blogtechnologie RSS in ihren Unternehmensauftritt integrieren und somit den Service für Journalisten oder Kunden verbessern können. In gewisser Weise verwischen sich hierbei die Grenzen zwischen Corporate Blog-Ansätzen und normalen Corporate Websites. Und es zeigt sich, dass man Weblogs auch auf ihren reinen Tool-Charakter reduzieren und dennoch effektiv für das Information Management verwenden kann.

>> via Steve Rubel

Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

2 Replies to “Google nutzt Blogtechnologie im Pressebereich”

  1. Schön, dass jetzt mit Google jemand bekannteres wie ich selbst, damit angefangen hat 😉
    Seit einiger Zeit hab ich ja meine Firmen-Homepage auf ein Weblog-System umgestellt und ein „Abfallprodukt“ im besten Sinne, war eben auch der Pressebereich, der natürlich durch das Weblog auch per RSS angeboten wird:
    Die Seite: http://www.hhs.de/index.php/pressenews/
    Der Feed: http://www.hhs.de/index.php/pressenews/rss_2.0/
    Dabei ist das mit Hilfe von einem guten Blogsystem wirklich prima zu realisieren.

  2. Blogtechnologie im Pressebereich

    Klaus Eck erwhnt es, weil es Google tat und ich erwhne es, weil auch wir dar䤼ber nachdenken: Den Bereich "Pressemitteilung und Unternehmensmeldungen" vom Blog (optisch) zu trennen OHNE auf die hilfreichen Blogfeatures wie beispielsw…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.