Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

Undercover-Blogs

25 Sekunden Lesedauer

Wenn sich Unternehmen für den Einsatz von Weblogs entscheiden, sollten sie vor allem auf Transparenz (siehe FischerAppelt) setzen, sich klar dazu bekennen und ihre Interessen offenlegen. Ansonsten gibt es sicherlich einige Watch-Blogger, die das irgendwann aufdecken und das verfehlte Marketing-Konzept eines Unternehmens vorführen. Schließlich macht es auch die Glaubwürdigkeit eines Unternehmens aus, für ein bestimmtes Thema entschieden einzutreten.

"When approaching bloggers to attempt to get publicity, correspondence
must be: short; snappy; relevant; fit the tone of the site; and never
an obvious advertisement. Useful information such as website links and
offers to answer questions are also popular among bloggers." (Brandrepublic)

>> Edelmann/Intelliseek-Studie: Trust MEdia:How real people are finally being heard

 

Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

2 Replies to “Undercover-Blogs”

  1. Unterclover-Blogs: Warum Lügen kurze Threads haben

    Klaus Eck kommentiert in seinem PR-Blogger die Edelmann/Intelliseek-Studie: Trust MEdia:How real people are finally being heard mit dem Hinweis auf Transparenz, die Unternehmen bei ihrer PR-Kommunikation haben müssen.
    Ich würde noch einen draufsetz…

  2. „Undercover Blogs“

    Wenn Unternehmen Blogs für ihre PR einsetzen, dann sollten sie dies besonders geschickt tun. Dafür plädiert PR BLOGGER in einem Beitrag. Vor allem ein hohes Maß an Transparenz sei gefordert. Ansonsten würde die wachsame Weblog-Community die gesche…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.