buble arrow0

Krisenmanagement und Krisenkommunikation

Im PR Portal geht Oliver S. Schmidt, Kommunikationswissenschaftler und Managing Partner der US-Beratungsgesellschaft C4CS, auf die Frage näher ein, wie lange es noch dauern werde, bis Weblogs auch in den Kommunikationsstrategien deutscher Unternehmen eine Rolle spielen:

"Oliver S. Schmidt: Das hängt von mehreren Faktoren ab, wobei Art und Umfang der Nutzung von Blogs auf Seiten der Stakeholder eine ganz entscheidende Rolle spielen. In Nordamerika tätige europäische Konzerne beschäftigen sich wegen des enormen Einflusses von Blogs schon seit längerem mit dem Thema. Mit einigen dieser Unternehmen arbeiten wir zusammen, und seit Erscheinen des Interviews habe ich vier oder fünf aus Europa eingegangene Einladungen für Vorträge und Workshops zum Thema angenommen. Corporate Blogging ist also schon auf so mancher Prioritätenliste weit oben angesiedelt.

Ob Blogs bald auch im deutschsprachigen Raum bei Unternehmenskrisen eingesetzt werden, wird sich zeigen. In dem von Ihnen erwähnten Interview
gehe ich ja auch auf Risiken im Zusammenhang mit dem Einsatz von crisis
blogs ein. Weil diese umso größer sind, je weniger relevante Erfahrung
vorliegt, sind auch hier die Vertiefung theoretischer
Bloggingkenntnisse sowie eine gründliche Planung geboten." (PRPortal: Zum Verhältnis von Krisenmanagement und Krisenkommunikation)

>> PR Blogger: Interview mit Ingrid Moorkens, AUSSCHNITT Medienbeobachtung zum Thema Krisenkommunikation und Issue Management
>> Corporate Blogging Info: Crisis Blogs – Plan Them Well