Business Blog: Vom Import von Ideen

20 Sekunden Lesedauer

Unternehmensberater Christoph Busch macht mit einer Pressemitteilung auf sein Business Weblog aufmerksam. In der Presseinfo schreibt er:

"Weblogs oder Blogs sind in den
USA bereits der Megatrend in der Unternehmenskommunikation. Mit dem
ersten Business-Blog zum Thema ‚Kundenmanagement‘ importiert die
Frankfurter Christoph Busch Unternehmensberatung GmbH die Idee in den
deutschsprachigen Raum."

Ein Satz, der Diskussionen auslösen könnte. Ebenso wie die Frage, ob das Weblog als Blog durchgeht: Es erlaubt keine Trackbacks und hat keine Blogroll, doch immerhin sind Kommentare möglich. Die ersten Einträge in eigener Sache stammen übrigens vom Mai 2004.

4 Replies to “Business Blog: Vom Import von Ideen”

  1. Nun ja, ob es das erste Business-Blog zum Thema „Kundenmanagement“ ist, kann ich nicht beurteilen. Aber die „import der idee“-Formulierung ist doch gar nicht übel, weil importieren können ja viele… 🙂

  2. Mein Block ist bewusst für meine Zielgruppe gestaltet, die keine Zeit und Lust zur Selbstdarstellung via Blog hat und dennoch meine Artikel lesen mag. Insofern zwar nicht konform aber dennoch effektiv. Am Ende des Tages zählt das Ergebnis und nicht die Einhaltung von irgendwelchen Standards. Nur mal so lautgedacht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.