buble arrow19

10 Tipps zum besseren Bloggen

Worauf sollte man beim Eröffnen eines Weblogs achten? Gibt es Voraussetzungen für das erfolgreiche Bloggen? Viele Neu-Blogger eröffnen einfach ein Weblog, um eigene Erfahrungen zu sammeln. Das ist sicher sinnvoll, um sich mit Weblogs vertraut zu machen. Dennoch lassen sich einige Fehler bereits von Anfang an vermeiden. In den folgenden 10 Punkten stelle ich einige kurze Tipps für das erfolgreiche Betreiben eines Business-Weblogs vor.

1. Klare Kategorien erleichtern das Finden von Inhalten und strukturieren den BlogContent besser. Wer sich nicht frühzeitig Gedanken über den eigenen Themenfokus macht, verlierte genauso wie die Leser schnell den Überblick über die Vielfalt der eigenen Inhalte.

2. Klare, prägnante Überschriften sollten sofort Auskunft über den Inhalt geben. Niemand hat angesichts des Information Overloads viel Zeit, sich einen Blog-Beitrag mühsam zu erarbeiten. Wer die Inhalte über nicht vollständige RSS-Feeds bezieht, möchte auch wissen, was sich hinter dem Webfeed verbirgt. Gute Teaser ziehen Leser.

3. Es gibt Zeiten, in denen die eigenen Zielgruppen besser
erreichbar sind. Wer in den High Traffic-Zeiten postet, hat sicherlich
den Vorteil, direkt wahrgenommen zu werden.

4. Umstritten ist unter vielen Bloggern, ob die Webfeeds
komplett zur Verfügung gestellt werden sollten oder nur zum Teil.
Zurzeit bietet der PR Blogger auch nur Teaser-Feeds an. Auf lange Sicht
ist es dennoch sicherlich besser, die kompletten Inhalte zu
distributieren, um die Leser an sich zu binden.

5. Die interne Verlinkung ermöglicht den Lesern verborgene BlogInhalte ebenfalls zu lesen. So schnell veralten die Inhalte nicht.

6. Ein eigener Stil schafft Authentizität und hebt das Weblog
aus der Masse hervor. Wer nur Linklisten abtippt, ist kaum unterscheidbar von
zahlreichen Blogs. Exklusive Inhalte und Ideen verfehlen ihre Wirkung nicht, wenn sie lesegerecht aufbereitet werden.

7. Außerdem ist es sinnvoll, Kontaktmöglichkeiten zu schaffen, damit potentielle Interessenten
Social Networking betreiben können. Es genügt eine weiterführende Web-Adresse, Telefon oder E-Mail. Die Kommentarfunktion reicht dafür
nicht wirklich aus.


8.
Ohne Weblog Promotion wird man nicht wirklich in der Blogosphere
wahrgenommen. Deshalb  sollte man beim Start seines Weblogs auch
darüber nachdenken, wie man es bekannt macht.


9.
Eine Möglichkeit besteht in der Kommentar- und
Trackback-Funktionalität. Es genügt jedoch nicht, sich nur auf das eigene
Weblog zu verlassen. Nach dem Motto: Die Leser finden mich schon von
selbst. Online-Marketing spielt durchaus eine Rolle und trägt zur Popularität eines Online-Angebots bei. Letztlich entscheidet natürlich dennoch die Attraktivität des Content über Leserbindungen.


10.
Je mehr Inhalte im eigenen Weblog stehen, desto mehr
Content-Potenzial ist für Neues vorhanden. Dabei geht es nicht um das
Kopieren von Content, sondern vielmehr darum, eigene Ideen konsequent
weiterzuentwickeln und somit Informationsstänge aufzubauen, die für die
BlogLeser von Interesse sind.

>> inspiriert von A Penny for
>> PR Blogger: 7 Tipps für ein erfolgreiches Business Weblog