buble arrow0

PR via RSS

Noch ist es nicht soweit, dass Pressemitteilungen en masse via RSS angeboten werden. Aber die Zeit ist auch über den Presseversand via FAX hinweggegangen. Nun scheint es der richtige Zeitpunkt dafür zu sein, Pressemitteilungen zusätzlich zum herkömmlichen Presseversand auch noch als RSS-Feed anzubieten. RSS-PR ist ein Service-Angebot sowohl für Journalisten wie auch für die eigenen Kunden. Auf diese Weise erhalten die Leser immer die aktuellen Informationen eines Unternehmens. Kein Wunder, dass einige Unternehmen wie der Newsbee-Anbieter hhs (Siegfried Hirsch, Hirschgarden) ihre Online-Präsenz auf Basis einer Weblog-Software aufgebaut haben. Dadurch können problemlos RSS-Feeds für einzelne Bereiche angeboten werden.

Künftig sollten PR-Leute verstärkt über den Einsatz von RSS nachdenken. Schließlich hebt sich das Konzept sehr positiv vom Presseversand via E-Mail ab. Wenn ein Journalist einen RSS-Feed abonniert und ihn automatisch bezieht, dann interessiert er sich auch wirklich für die Inhalte eines Unternehmens. Die Aufmerksamkeit ist dem RSS-Feed-Anbieter gewiss. Demgegenüber gehen viele E-Mail-PR-Sendungen inmitten von Spam und Information Overload schnell verloren. Das E-Mail-Marketing gerät dadurch zurzeit an seine Grenzen. Mit RSS zeichnet sich zwar eine gute Alternative ab, die muss allerdings erst noch ihre Breitentauglichkeit nachweisen muss. Vielleicht hilft tatsächlich eine alternative Bezeichnung für die kryptischen drei Zeichen: Fraglich ist jedoch, ob „Atom“ und „Webfeed“ leichter verständlich sind.

RSS-Einführung: Was ist RSS?

„RSS ist ein plattform-unabhängiges auf XML basierendes Format; entwickelt um Nachrichten und andere Web-Inhalte auzutauschen. Die Abkürzung RSS steht für „Really Simple Syndication“ (wahlweise auch für „Rich Site Summary“ oder RDF Site Summary“) und wurde in einer ersten jungen Version 1997 von der Firma Userland eingesetzt. Zwei Jahre später nutzte Netscape das Format RSS 0.91 für seinen Dienst myNetscape.com und startete damit die Erfolgsgeschichte. Innerhalb der darauffolgenden vier Jahren hat sich RSS als Syndication-Format durchgesetzt und wird mittlerweile selbst von populären Seiten wie BBC, CNN, SPIEGEL Online oder tagesschau.de eingesetzt.“ (RSS-Verzeichnis)

>> RSS-Verzeichnis: Ein guter Überblick über RSS-Reader
>> PR Blogger: RSS in der PR