buble arrow10

Video: Zeitgeist-Phänomen Selbstportraits in Social Media

Die Frisur und das Outfit sitzen und auch sonst ist das einfach der perfekte Moment? Dann nichts wie Kamera (oder Handy) gezückt und schnell alles festgehalten. Profilbilder auf Social Media zeigen uns, wie wir von der Welt gesehen werden wollen – Selbstinszenierung pur.

Laura Piantoni und Sabine Irrgang (Gofresh) haben genau dieses Phänomen der Selbstportraits als Mittel des Persönlichkeitsausdrucks bemerkt und Millionen von Profilbildern auf Facebook auf der Suche nach den “Perlen” durchgeschaut.

Das Resultat ihrer Suche nach den Meistern der Selbstinszenierung kann im Bildband “Social Network Photography” genauer unter die Lupe genommen werden. Identifikationsflächen für den eigenen Profilbild-Stil gibt es dort unzählige.

“Fotografieren ist so einfach wie nie und deshalb zu einer neuen Form der Kommunikation geworden, die es so vor fünf oder zehn Jahren noch nicht gegeben hat,” fasst Piantoni, die von Haus aus Künstlerin ist, zusammen.

“Allerdings ist es wohl manchen Nutzern nicht so ganz bewusst, dass sich das Internet alles merkt,” sagt Irrgang und spielt damit auf besonders freizügige Selbstportraits an.

PR-Blogger TV hat die beiden Fotoscouts für ein Videointerview getroffen und dabei unter anderem herausgefunden, was Profilfotos künstlerisch wertvoll macht, warum ein sonst so kurzlebiges Fragment wie ein Profilfoto in ein Buch gehört und wie Deutsche mit der Selbstinszenierung in Internet umgehen.

Wir sind neugierig: Wie halten Sie es mit Ihren Profilfotos? Professionell oder leger? Viele oder nur ein paar?

  • Diana Frosch

    Ich find die Photos cooool und die idee dazu ist sehr originell. :)

    • http://www.facebook.com/profile.php?id=668632082 Stefanie Söhnchen

      Hallo Frau Frosch,

      verraten Sie mir, wie Sie zu Ihrem Profilbild gekommen sind? Ist es ein zufälliger Schnappschuss oder ein durchdachtes Selbstportrait? Wie oft tauschen Sie es aus?

      Viele Grüße,
      Stefanie Söhnchen

  • http://leanderwattig.de Leander Wattig

    Dazu passt der Vortrag von @profilagentin:twitter auf der re:publica ja sehr gut:

    http://www.profilagentin.com/2011/05/video-republica-vortrag-icons/

    http://www.youtube.com/watch?v=QFd1tMPHHU8

    • http://twitter.com/SteffiSoehnchen Stefanie Soehnchen

      Hallo Herr Wattig,

      vielen Dank für den Hinweis und die damit verbundenen weiterführenden Infos.

      Wie halten Sie es mit Ihrem Profilbild?

      Viele Grüße!

      • http://leanderwattig.de Leander Wattig

         Ich überlege seit einer Weile, mal ein neues zu machen. :)

  • http://www.facebook.com/profile.php?id=1155275468 Diana Taut Aslau

    Hallo Frau Stefanie Söhnchen. Es ist ein durchdachtes Selbstportrait und Profilbild, hmm..eignetlich tausche ich das oft aus, ein mal pro Woche oder sogar öfter. MfG, Diana

    • http://twitter.com/SteffiSoehnchen Stefanie Soehnchen

      Hallo Frau Aslau,

      vielen Dank für Ihren Kommentar.
      Ich muss sagen: mir persönlich gefällt Ihr Profilbild äußerst gut. Haben Sie dazu Instagram verwendet?

      Im Buch sind ja nur Bilder abgedruckt, die die Menschen selbst von sich aufgenommen haben – ist das bei Ihnen auch der Fall?

      Viele Grüße!

  • http://www.facebook.com/profile.php?id=1155275468 Diana Taut Aslau

    Ich mache viele Photos von mir und ich bearbeite die Photos selbst mit meinem Handy, dann lade die dann direkt hoch mit meinem HTC.

    • http://www.facebook.com/profile.php?id=668632082 Stefanie Söhnchen

      Hallo Frau Taut Aslau,

      jetzt bin doch neugierig: was heißt denn “bearbeiten”? Zuschneiden etc, oder legen Sie Wert auf eine künstlerische Note und arbeiten mit Filtern etc? Ich persönlich bin ja ein großer Fan von Instagram. Ich finde, das gibt so ziemlich jeden Bild “das gewisse Etwas”. Was meinen Sie?

      Viele Grüße!

  • http://www.facebook.com/profile.php?id=1155275468 Diana Taut Aslau

    Ja, mit Filtern und manchmal zuschneiden. Ich brauch kein Instagram, mein Handy hat schon alles vorinstalliert, außerdem habe ich ein Android Handy (HTC Sensation XE). Zusätzlich benutze ich ein paar weiter Android apps, wie pixlr-o-malic. 90% meiner hochgeladenen Photos sind selbst geschossen. :)