buble arrow5

Always on: Handy im Urlaub?

Ferien, Urlaub, Auszeit – egal, welches Wort wir für unsere freie Zeit aussuchen, die Idee dahinter bleibt immer gleich. Raus aus dem Arbeitsalltag, einfach mal die Füße hochlegen, wegfahren, aus den Gewohnheiten ausbrechen. Hat das Handy da einen Platz, oder sollte es Funkstille haben?

Inzwischen sind unsere Handy smarte Phones geworden. Unzählige Apps machen uns das Leben leichter, helfen uns unterwegs Dateien zu lesen, E-Mails zu bekommen und zu beantworten und ermöglichen uns jederzeit Zugriff auf das Internet.

Doch kann man bei all diesen Möglichkeiten überhaupt noch entspannen? Michael Preatorius, Geschäftsführer bei noeo.de, steht ohne Handy unter Strom:

„Mein Handy gibt mir Informationen zu allem, was es im Urlaub um mich herum zu entdecken gibt“, sagt er. So wird das Smartphone quasi zum Fremdenführer von heute.

Allerdings kann Preatorius auf die Roaming Kosten und die ständige Erreichbarkeit der deutschen Nummer verzichten. Er legt sich deshalb gern SIM-Karten von lokalen Anbietern zu, die ihm eine entspannte Handynutzung vor Ort ohne Nebeneffekte wie ständige E-Mails und Anrufe ermöglicht.

Versuchung im Urlaub zu arbeiten

Christoph Elzer, Redakteur bei Chip.de, würde das Handy im Urlaub gern mal ausschalten, kann aber nicht. Zu verlockend ist die Chance auch in dieser Pause noch die Augen für spannende Themen offen zu halten.

„Ich habe immer das Gefühl, etwas zu verpassen, wenn ich das Handy und damit meine Internetverbindung komplett abschalte“, räumt Elzer ein.

Auf der einen Seite spüren wir den Druck der Echtzeitkommunikation im Internet, auf der anderen Seite können wir scheinbar nicht einmal für eine kurze Zeit davon loslassen.

In der Video-Talkrunde wird das Thema „Handy im Urlaub an oder aus“ diskutiert:

Kommt Ihnen das Gefühl, ohne Handy im Urlaub etwas zu verpassen bekannt vor? Oder schalten Sie es ohne Probleme gerne aus?

Dieses Video ist in einer Kooperation mit der Münchener Isarrunde entstanden.

>> Social Media Nutzung im Urlaub: Klaus Eck – Interview:  Twittern Sie noch oder baden Sie schon?

Bildquelle: BigStock (Young Smiling Woman)