Stefanie Söhnchen Stefanie Söhnchen ist Spezialistin für Kommunikation in digitalen Medien. Sie ist als Gastautorin im PR-Blogger tätig.

PR-Blogger TV 24: Rolle des Corporate Blog

41 Sekunden Lesedauer

Ein Corporate Blog nutzen viele Unternehmen inzwischen als Ergänzung des Corporate Publishing sowie als Zahnrad in der Vermarktung der eigenen Inhalte. Allerdings gibt es einige unterschiedliche Ansätze, was den Platz eines Blogs in der Social Media Architektur angeht.

„Uns war wichtig, dass das Blog den Mitarbeitern gehört und somit auch möglichst viele daran mitwirken“, berichtet Meike Leopold, PR Managerin bei NTT Data und Federführend bei der Einrichtung des „Cirquent“ Blogs (inzwischen zum NTT DATA Blog geworden).

Zur Motivation der Mitarbeiter wurden konkrete Maßnahmen eingeführt, wie z. B. Schulungen zum Schreiben im Web. Aber auch was Inhalte angeht, wird hin und wieder Hilfestellung gegeben:

„Als PR Frau habe ich viele Themen auf dem Tisch, die ich dann entsprechend an Mitarbeiter weitergebe“, beschreibt Leopold das Vorgehen im Fall des Cirquent Blogs.

Im Videointerview spricht sie darüber hinaus auch über die Wichtigkeit eines Corporate Blogs im Rahmen der online Kommunikation und worauf es bei der Einrichtung des Cirquent Blogs noch ankam:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Erfahrungen haben Sie mit der Mitwirkung von unterschiedlichen Mitarbeitern am Corporate Blog gemacht?

Bildquelle: BigStock (The word Blog)

Stefanie Söhnchen Stefanie Söhnchen ist Spezialistin für Kommunikation in digitalen Medien. Sie ist als Gastautorin im PR-Blogger tätig.

3 Replies to “PR-Blogger TV 24: Rolle des Corporate Blog”

  1. Hallo, danke für diesen Post! Da hier zwischen Aufnahme und Veröffentlichung des Videos ein komplettes Rebranding unseres Unternehmens liegt: Heute heißt das Cirquent Blog NTT DATA Blog und ist so zu erreichen: http://emea.nttdata.com/blog/de. Wäre nett, wenn ihr das noch explizit reinschreiben könntet. Danke und viele Grüße, Meike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.