buble arrow1

Twitterer werden jünger

Twitterer sind gar nicht so jung und dynamisch, wie viele Marketiers zunächst mutmaßen. Die meisten Twitterer sind schon etwas gesetzter. Das zeigen zahlreiche Studien. In der letzten Ausgabe der Morgenwelt ging es deshalb auch im PR Blogger um die Frage, ob Jugendliche Twitter nutzen oder nicht. Vor kurzem haben die Marktforscher von ComScore neue Einsichten zum Thema publiziert. Ihr Ergebnis: Der Anteil junger Menschen bis 24 Jahre an der Gesamtnutzerzahl nimmt seit Anfang des Jahres rapide zu. Waren im Januar 2009 erst knapp 20 Prozent aller User in dieser Altersklasse, so sind es heute schon fast 40 Prozent (siehe Grafik), Tendenz steigend.

Twitter-share-audience
Share of Audience Trend (Quelle: ComScore Media Metrix)

Bis vor wenigen Monaten war Twitter wenig populär bei den jungen Zielgruppen, was sich in einem niedrigen Composition Index niederschlägt. Dieser misst, ob der Anteil einer Altersgruppe auf einer bestimmten Website höher (über 100) oder niedriger (unter 100) ausfällt als ihr Anteil an der Gesamtzahl der Internetnutzer allgemein. Mittlerweile befindet sich der Index für alle Segmente unter 25 im Bereich über 100. 

Twitter-composition-index
Composition Index Trend (Quelle: ComScore Media Metrix)

Die Forscher von ComScore führen das darauf zurück, dass Twitter nun vollkommen im Mainstream angekommen ist – zumindest in den USA. Dort hat die zunehmende Präsenz von Stars – etwa Britney Spears, Ashton Kutcher oder Eminem – die Aufmerksamkeit junger Leute für das Microblogging extrem gesteigert. 

Aber auch in Deutschland ist Twitter dank der hiesigen Medienberichterstattung immer mehr Menschen ein Begriff geworden. Aus diesem Grunde dürfte sich die Twitterschaft auch schon bald hierzulande verjüngen.

>> ComScore: What Ashton vs. CNN Foretold About the Changing Demographics of Twitter
>> PR Blogger: Morgenwelt 49: JAKO in der Reputationskrise?

Klaus Eck