buble arrow9

Anders präsentieren mit Prezi

Vor einigen Wochen habe ich für mich eine Alternative zur klassischen Powerpoint-Präsentation gefunden: Meiner Ansicht nach stellt Prezi von Zui Labs eine verblüffend gute Alternative dar und erlaubt völlig neue Vorträge, die sich von einer herkömmlichen Präsentation durch mehr Bilder, Videos und einer Hypertext-orientierten Navigation unterscheiden. Prezi setzt hierbei sehr stark auf den Zoom-Effekt und lädt den Zuschauer ein, das einzelne Bild und den einzelnen Begriff anzusehen. Seit dieser Woche ist das flashbasierte Programm Prezi offen zugänglich und in einer Pro-Variante erhältlich.

Bei Prezi fällt es leicht, auf die Bulletpoints zu verzichten und stattdessen auf Bilderwelten zu setzen, die das Storytelling unterstützen. So habe ich auf dem Branchentreff für Online-Marketing von Destinationen in Berlin am 23. März über das Thema Tourismus 2.0 referiert und hierbei folgende Prezi  eingesetzt. 

Prezi tourismus 2.0
Als zweites Beispiel finden Sie hier noch meine Prezi über Online Reputation Management, die ich beim Web 2.0 Kongress in München am 30. März 2009 gehalten habe.
Prezi_reputation

Wer Prezi professionell nutzen will, kann das Präsentationstool online kostenlos nutzen. Es gibt davon eine Pro-, Enjoy- und Trial-Variante. Die „Pro“-Variante kostet für den Profi 119 € im Jahr und bietet Features wie 2 GB Online-Speicher, SSL-Sicherheit und einen wichtigen Offline-Editor. 

Ich werde selbst die Pro-Version nutzen, weil sie das Offline-Arbeiten im Zug erleichtert (UMTS genügt hierbei oftmals nicht) und es mir dadurch ermöglicht, auch noch in den Minuten vor der Präsentation einige schnelle Ergänzungen vorzunehmen. Ist jemand jedoch always on und nicht ganz so viel unterwegs, genügt sicher auch der „Enjoy“-Tarif, der mit 39 € im Jahr bedeutend billiger ist. Allerdings fehlt dann die SSL-Sicherheit, der Offline-Editor, und es gibt nur 500 MB Platz auf den Prezi-Servern. 

Die kostenlose "Trial"-Variante zeichnet sich durch die mir bereits von der Beta bekannten Limitierungen aus: nur 100 MB Platz und ein Prezi-Logo, das bei jeder Präsentation eingeblendet wird. Außerdem werden alle Trial-Präsentationen unmittelbar veröffentlicht. Dadurch wird Prezi zwar im Netz bekannter, aber das dürfte den einen oder anderen Referenten vom "echten" Testen abhalten. 

Gerade am Anfang benötigt man bei Prezi sehr viel Zeit, um sich auf die ungewohnte Navigation einzulassen und die "Slides" auf neue Art und Weise vorzuführen. Die Freiheit ist auf Prezi verführerisch. Schließlich gibt es keine Grenzen. Deshalb ist es sinnvoll, sich ein Script aufzubauen und erst dann die Prezi selbst zu erstellen. Am besten rechnen Sie dabei mit etwa der dreifachen Zeit gegenüber der Erstellung eines Powerpoint-Vortrages.

Prezi pricing

Ob sich Prezi als alternatives Präsentationswerkzeug am Markt etablieren kann, ist heute schwer einzuschätzen. Aber mir persönlich gefallen die neuen Möglichkeiten in der Informationsdarbietung sehr gut, und ich hoffe, dass meine Prezi-Präsentiationen jedes Mal ein wenig besser  werden. Dem einen oder anderen Zuschauer wird beim ersten Mal sicherlich schwindelig, aber je mehr man sich als Vortragender bei seinen Inhalten beschränkt, je vorsichtiger man es als Tool einsetzt, desto eher wird sich Prezi auch als erfrischende Alternative zu Powerpoint und co. darstellen.

Klaus Eck