buble arrow14

Politik 2.0: Wahlkampfplakate selbst gemacht

_walplakat
Brauchen wir in künftigen Wahlkämpfen eigentlich noch Aktivisten, die Plakate kleben und Flugblätter verteilen? Oder wäre es besser, wenn sich die Parteien auf die Online-Kommunikation (Twitter, Facebook, Blogs, Xing etc.) einlassen würden? Darüber ist eine Debatte in Österreich im Gange. Während in Deutschland noch darüber diskutiert wird, wie die Parteipolitiker denn von
Barack Obama im Online-Wahlkampf lernen könne, sind die politischen Akteuere in Österreich anscheinend schon ein wenig weiter.

Angesichts der vorgezogenen Neuwahlen im September 2008 sind
dort alle Parteien unter enormen Zeitdruck und vielleicht auch bereit,
etwas Neues auszuprobieren. Jedenfalls hat der Grüne Christoph Chorherr
in seinem Blog
um Vorschläge für Wahlplakate der Grünen gebeten und
daraufhin in kurzer Zeit zahlreiche konkrete Antworten erhalten.

Im Aufruf des Wieners an seine österreichischen Wähler heißt es: "Ihr könnt hier in den Kommentaren Texte/Slogans posten, könnt mir per Email Grafiken schicken oder diese bei euch im Weblog veröffentlichen (und ich verlinke dann drauf). Ich bin sicher, die Grünwähler haben mindestens so gute Ideen wie wir Grünfunktionäre. Wofür soll diese Partei im Wahlkampf stehen? Wofür wollt ihr sie wählen?"

Die Grünen in Österreich setzen auf das Mitmach-Web und Crowdsourcing. Ich bin gespannt, wie sich der Wahlkampf insgesamt entwickelt und ob die Vorschläge der grünen Community tatsächlich genutzt werden. Zumindest werden sich die Web 2.0-Wahlplakate viral im Internet verbreiten. Somit reichte vielleicht sogar schon die Idee als solches, um ein wenig für öffentliche Aufmerksamkeit zu sorgen und sich gleichsam als technologische Avantgarde zu empfehlen.

>> Zur Politik: G-Punkte
>> Jana Herwig: Walplakat – Vote Failwhale!
>> Lost and Found: Wähler machen Wahlkampf
>> Wissenbelastet: Wahl08: Brauchen die Grünen ein Wahlplakat?
>> Michael Schuster: Grüne Plakate
>> Wahlkampfblogger: Schwarmintelligenz für Österreichs Grüne
>> Weitere Links zur Politik 2.0 auf Friendfeed

Klaus Eck