buble arrow0

Vorfreude, oder was die Welt 2.0 bewegt

Jetzt lässt die größte denkbare Marketing- Maschine der Welt Ihre finalen Turbos an: die Weihnachtszeit. Eine Zeit, vollgepackt mit Community. Echter, warmer, körperlicher Community. Es drängt sich in den Kauftempeln im Glauben an Erlösung bei Verwandten, Kindern und Freunden, denn alles ist käuflich.

Es drängt sich auch im TV an Werbespots und Produkten, die sich selber als Geschenkidee super finden. Das Web kontert mit Wunschlisten aller Art, manche vergessen im Cyberspace. Wünsche, die wohl nie in Erfüllung gehen werden. Trauriges Internet. Noch, denn Web 2.0 ist da.

In allen Gassen wabbern die Gerüchte, Menschen versammeln sich, um mehr zu erfahren. Die Besten der Besten werden  ganz sicher live berichten. Wo ist der Twitter-Stream vom Weihnachtsmann? Wir wollen wissen, wo er gerade ist und wer eben jetzt was bekommt! Ja, Weihnachten ist die Zeit des Beisammenseins. Die Zeit der großen Wünsche, des "was wäre wenn?". Ja, die Geschichte muss umgeschrieben werden. Denn Web 2.0 ist da. Die vielleicht größe Weihnachtscommunity der Welt. Endlich sind (fast) alle vereint. Weltweit. Wie viele einsame Herzen werden jeden Adventsonntag vor dem Computer sitzen und flickrn, youtuben, facebooken u.s.w.? Oder ist Weihnachten 2.0 einfach nur klassische Propaganda?

>> Google: Web 2.0
>> SZ Online: iPhone Verkaufsstart
>> Basicthinking: Bezahlte Artikel in Weblogs
>> Marketingnext: Firebrand startet (TV Spots Online)
>> Tagung: Mittelstand und Web 2.0
>> PR Blogger: Die besten Kommunikationsblogs
>> Internet: Weihnachtsmärkte in Deutschland
>> Magix: Eine neue Internetblase?
>> wo-gibt.de: Weihnachten im Web 2.0
>> Werbeblogger: Die Sudeltricks der Viralisten

Michael Domsalla, KMTO