buble arrow1

Social Software Goes Corporate

Welchen Nutzen hat eigentlich Social Software im Unternehmenseinsatz? Eine grundsätzliche Frage, auf die wir am Mittwoch auf einer Podiumsdiskussion in Köln die Antwort finden sollen. Ich freue mich auf die Diskussion um die Zukunft der Unternehmenskommunikation, die im Rahmen des Podcastdays mit Michael Scheuermann, Leiter News und Issues Management, BASF, Craig Cmehil, Community Evangelist, SAP, und Dr. Charlotte Haimerl, Knowledge Transfer Consultant, SAP, stattfindet. Moderieren wird Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer, Professor für Electronic Business,
Universität der Künste Berlin, Leitender Direktor des Institute of
Electronic Business.

Besonders gespannt bin ich hierbei, auf die Entwicklungen und Erfahrungen in der SAP. Wer die englischsprachigen SAP-Blogs des Topmanagements lesen will, muss sie zunächst einmal auf der SAP-Website entdecken und sich dann registrieren und Teil der SAP-Community werden. Darüber hinaus erhalten die Besucher der SAP Executive Blogs nur magere Informationen über die Topmanager und deren Blog-Themen. Wer mehr erfahren will, muss sich auf sehr aufwändige Art und Weise in der SAP-Community anmelden.

Aber immerhin gibt es außerhalb der Topmanagement-Ebene einige Corporate Blogs der SAP, auf die jeder direkt zugreifen kann. So schreibt beispielsweise der Community Evangelist Craig Cmehil in seinen Blogbeiträgen sowohl über Privates wie auch über Business-Themen und beweist dabei, dass auch große DAX-Unternehmen durchaus mit einer offenen Kommunikation punkten können. Allerdings schreibt er auf Englisch.

Klaus Eck