buble arrow3

StageSpace startet virtuelle Welt

Das Karlsruher Unternehmen StageSpace startet eine browerbasierte 3-D Social Community. Ob es sich dabei um eine deutsche Konkurrenz für SecondLife handelt, halte ich zwar für fraglich, aber immerhin probiert es jetzt auch (wieder) ein deutscher Anbieter aus, eine 3-D-Welt zu entwickeln.

000x1

Im StageSpace kann man seinen eigenen Avatar anlegen und mehrere virtuelle Räumlichkeiten ansteuern und mit den anderen Teilnehmern chatten. Bisher fehlen allerdings noch die (individuellen) Besucher und die Performance. Jedenfalls wirkt StageSpace noch sehr beta.

000x2
Im Gegensatz zu Second Life wird im StageSpace das Social Networking stärker betont. Obwohl ich die Idee für spannend halte, konnte mich der erste Eindruck von dieser Parallelwelt nicht wirklich überzeugen. Vieles wirkt bisher sehr unausgereift, aber das ganze Projekt befindet sich in der Betaphase.

Dafür begleitet das Unternehmen sein Projekt mustergültig durch ein Weblog. Wer mehr über die deutsche virtuelle Welt erfahren will, kann sich über deren Corporate Blog informieren und dort selbst Fragen in den Kommentaren stellen.

>> zweinull.cc: SecondLife bekommt Konkurrenz aus Deutschland

Klaus Eck