Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

Blogcensus gestartet

27 Sekunden Lesedauer

Dirk Olbertz, Blogscout.de, und Jens Schröder, Deutsche Blogcharts, wollen die Frage klären, wie viele deutschsprachige Blogs es tatsächlich gibt. Bisher schwanken die Angaben der unterschiedlichen Studien zwischen 400.000 und 1,4 Millionen und wirken wenig nachvollziehbar.

Deshalb überprüfen die beiden in ihrem neuen Angebot Blogcensus, welche Blogs wirklich aktiv sind und lassen die große Zahl der ungepflegten Blogs außen vor. Auf diese Weise erhalten wir vielleicht endlich einigermaßen valide Zahlen zur hiesigen Blogentwicklung und den Bloggern. Zurzeit sind in der Datenbank von Blogcensus 44.456 deutschsprachige Blogs enthalten. Die Zahlenbasis wollen Olbertz und Schröder in den kommenden Wochen stetig verbessern und konkrete Analyse-Ergebnisse vorstellen.

>> via Massenpublikum: Vermessung der Blogosphäre
>> Blogcensus.de – Wir vermessen die Blogosphäre

Klaus Eck

Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

7 Replies to “Blogcensus gestartet”

  1. Ein sicherlich lobenswerter, aber zum Scheitern verurteilter Versuch. Die Masse der 0815-Blogs wird bei einer solchen Blogzählung überhaupt nicht erfasst werden, weil den normal-sterblichen Blogger eine Zählung überhaupt nicht interessiert, da sie für ihn völlig irrelevant ist. Und ich stelle mal ergänzend die Behauptung auf, dass die wenigen guten Blogs in Deutschland für PR-Schaffende keine große Bedeutung haben. Die Blogosphäre ist somit ein reines Marketingkonstrukt. 🙂

  2. Herr Buchheister, Sie haben das Prozedere von Blogcensus einfach nicht verstanden bzw. sich nicht damit beschäftigt. Die Macher haben einen Crawler entwickelt, der automatisch die Blogs in Deutschland zählt. Sie müssen zum jetzigen Zeitpunkt nichts machen.

  3. @massenpublikum: Die Fragestellung lautet: Was davon haben Sie in den letzten 4 Wochen gemacht? (Gemeint natürlich Aktivitäten im Internet). Erhebungszeitraum 1.Q 2007.
    Sagt klarerweise nichts über die Frequenz aus; aber was ist schon „regelmäßig“? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.