buble arrow0

Jean-Remy von Matt spricht über die „Klowände“

In einem Interview mit dem Horizont-Off-the-record-Blogger Olfaf Kolbrück geht der Werbeguru Jean-Remy von Matt erstmals öffentlich auf die Debatte um die „Klowände des Internets“ ein. Mit dem Begriff wollte von Matt im Januar 2006 die „schwer kontrollierbare, anonyme Meinungsäusserung (der Blogger), die eben sehr oft zur Verhetzung wird“ auf den Punkt bringen.

Sein wichtigstes Learning aus dem damaligen Blogsturm: „Das wichtigste, was ich gelernt habe, ist wie irre gut die Bloggerszene
funktioniert und welche Kraft in diesem Phänomen steckt. Immerhin wurde
mein Schlagwort in mehr als 40 Sprachen übersetzt und sogar in der
“Times” zitiert. Das ist mir in über 30 Jahren fleissiger Arbeit an
Werbeideen nie gelungen.“

Kritisch betrachtet Jean-Remy von Matt den aktuellen Skandal um die Fakeblogger von Calvin Klein: “ Die Reaktion der Online-Medien ist für diese Markteinführung verheerend.“ Von einem Kampagnenerfolg kann also keine Rede sein.

>> PR Blogger: Jean-Remy von Matts Bloggerbeschimpfung
>> PR Blogger: Jean-Remy von Matt in den Medien V
>> PR Blogger: Jean-Remy von Matts virale Antwort auf die Bloggerkritik
>> PR Blogger: Jean-Remy von Matt im Dialog … VI
>> PR Blogger: Jean-Remy von Matt & Krisenkommunikation III

Klaus Eck