Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

1&1 in der Bloggerkritik

1 Minuten Lesedauer

Seit dem 15. Januar 2007 hat der Webhoster 1&1 erhebliche Probleme mit seiner Mailserver-Software. Deshalb reagieren die Kunden immer ungehaltener und lassen ihrem Zorn in Foren wie bei Heise Online ihren freien Lauf (über 950 Kommentar !) oder bloggen darüber.

In Technorati und via Google Blogsuche lassen sich zahlreiche kritische Bloggerstimmen einfangen und dennoch scheint das Businesswelt von 1 & 1 noch ungetrübt zu sein. Zwar finde ich viele Informationen zu aktuellen Themen wie zum Beispiel "Stoiber tritt von allen Ämtern zurück – Machtkampf um Nachfolge", "Jeder zweite Mann will mehr Sex oder "Orkan über Deutschland – "Kyrill" bringt Tod und Chaos", aber im Pressebereich des Hosters 1&1 findet das eigene Problem bisher keine erkennbare Erwähnung.

Anscheinend werden die Kunden bislang mit ihren Problemen eher eingelassen. Ich würde mir stattdessen eine Krisen-PR wünschen, die das Problem des Webhosters transparenter macht und damit für seine Kunden nachvollziehbar. Das würde sich sicherlich positiv auf seine digitale Reputation auswirken und den Reputationsschaden in Grenzen halten.

In der Blogosphäre kann man aufgrund der zahlreichen unzufriedenen Kunden (siehe Linkliste unten) schon von einem kleinen Blogsturm sprechen. Die Medien haben das Thema ohnehin schon frühzeitig aufgegriffen. Aber 1&1 scheint sich trotzdem auf der eigenen  Website nicht zu rühren. Warum eigentlich nicht? Vielleicht könnte der Webhoster durch eine authentische Kommunikation sogar einige Kunden halten, die enttäuscht sind.

Ich kenne selbst einige Betroffene, die bei 1 & 1 kündigen werden, weil sie seit fast drei Tagen auf einen geregelten E-Mail-Verkehr hoffen, der noch immer nicht gegeben zu sein scheint.
Der E-Mail-Empfang wird teils noch immer stark verzögert. Von Ihrem Dienstleister haben sie dennoch noch  nichts gehört…

>> Heise Online: Mailservice beim Webhoster 1&1 gestört
>> Google Blogsuche – Ergebnisse zu 1&1
>> 1&1-Mailservice-Störung hält nahezu unvermindert an
>> 1&1 nervt weiter
>> 1&1-Mailservice-Störung hält nahezu unvermindert an
>> Millionen Emails in der Warteschlange
>> Noch immer Chaos bei Schlund / 1und1
>> Probleme beim E-Mail-System von 1&1
>> 1&1 bekommt E-Mail-Probleme nicht in den Griff
>> 1&1 Mailserver kaputt
>> Werbeblogger: User generated Brand Destruction.
>> 1&1 Mailservice kackt ab

Klaus Eck

Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

9 Replies to “1&1 in der Bloggerkritik”

  1. 1&1 kommt in meinem Internetleben nicht mehr vor. Seit Jahren nicht. Wie ich jetzt hier nachlese hat sich nichts geändert seit ich diesem Unternehmen den Rücken zugewandt habe.

  2. What we have here, is failure to communicate.

    Was ist das eigentlich fr ein Saftladen da bei nullnull? Seit fast einer Woche kriege ich fast keine mails mehr und kann auch nur vereinzelt welche absenden. Es gibt immer noch keine Kundenkommunikation, keine noch so kleine Notiz auf ihrer…

  3. Ob 1&1 oder Strato – solche Ereignisse sind doch an der Tagesordnung. Ich glaube, die Giga-Hosterfirmen verhalten sich aus Kalkül so arschlochig. Wenn sie einmal anfangen, sich zu entschuldigen usw., dann nimmt es kein Ende, und wehe, ein Mailaccount ist mal 2 Stunden nicht erreichbar, dann geht es um die Welt.
    Ich habe das bei Hostpoint.ch gesehen … die hatten 2 richtig große Ausfälle, danach begann wegen jedem Furz das große Entschuldigen … „Der Server 32 war gestern nacht zwischen 3 und 4 Uhr nicht am Netz, weil wir am Datastorage-System … blabla“
    Grüße
    stephan@spamschlucker.org

  4. Blogsturm ber 11?

    Die Schden von Orkan Kyrill sind noch nicht beseitigt, da braut sich schon der nchste (Blog-)Sturm zusammen: PR-Blogger Klaus Eck prognostiziert heute ein drohendes Tief ber Montabaur, Sitz der 11 Internet AG. Der Grund: fehle…

  5. Auf meine schriftliche Beschwerde hin bekam ich eine Mail, daß mir 1&1 die Grundgebühr eines Monats zurückerstattet.
    Das ändert zwar nichts an der unzumutbaren Einschränkung und am noch katastrophaleren Krisen- und PR-Management, aber immerhin…

  6. Die Ereignisse wiederholen sich ja. Habe mal nachgeschaut: Vor einem Jahr habe ich schon die Frage gestellt, ob 1&1 nur ein Wochenendprovider ist und die Sache nicht im Griff hat: http://www.kubitz.net/leben/11-nur-ein-wochenend-provider/.
    Dazu kommen andere Unfähigkeiten (Man kann z.B. kein „Google Apps for your Domain“ nutzen (http://www.kubitz.net/tools/google-apps-for-your-domain/).
    Weil ich so genervt war, habe ich damals die Domain „www.downtimes.de“ geholt und wollte eigentlich ein Projekt damit machen: Die User melden Downtimes, diese können per RSS abonniert werden und wir sind nicht mehr auf die Nicht-Informations-Politik der Hoster und Betreiber angewiesen. (nicht nur 1&1 patzt ja immer wieder) Das spart uns Zeit bei der Fehlersuche. Ich hatte aber keine Zeit dafür gefunden. Falls jemand Lust hat ein solches Projekt zu unterstützen, kann man sich ja überlegen, damit anzufangen.

  7. Es gibt doch ein Statement von 1&1, allerdings ist es recht gut versteckt im Kunden-Login unter http://www.controlcenter.de, den zumindest ich nur dann aufrufe, wenn ich meine Accounts administriere. Gerade eben habe ich es zufällig gefunden. Der Link führt dann dorthin:
    http://www.1und1.de/index.php?page=kundeninfo
    Krisen-PR sind diese dünnen Sätzchen natürlich nicht. Tatsächlich haben sich die Mailserver-Probleme heute wenigstens etwas gebessert.

  8. 11 mit technischer Problemgeheimhaltung

    Seit mittlerweile 5 Tagen hat der Webhosting-Anbieter 11 nun wohl schon erhebliche Probleme mit seinen Mailservern.
    Von einigen Freunden und Geschftspartnern, die 11 als Hoster nutzen habe ich (Rund-) Mails bekommen, dass sie vorb…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.