Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

Yahoo übernimmt del.icio.us

1 Minuten Lesedauer

Yahoo hat am Freitag den Social Bookmarking-Service del.icio.us erworben. Damit schreitet die Entwicklung des Web2.0 schnell voran. Yahoo entwickelt sich immer mehr zu einem (kleinen) Social-Software-Konzern. Schließlich nennt es bereits Tagging-Services wie Yahoo Web 2.0 und die Fotoplattform Flickr sein eigen.

Das Tagging wird dadurch sicherlich weiter an Bedeutung zunehmen. Schon heute wird das erst 2004 ins Leben gerufene del.icio.us-Angebot von rund 300.000 Onlinern genutzt, um relevante Informationen für sich zu kategorisieren (taggen) und via Linksammlung auszutauschen. Die Social Bookmarking-Idee ist inzwischen von zahlreichen anderen Anbietern kopiert worden. Es ist allerdings fraglich, ob del.icio.us in Zukunft weiterhin anzeigenfrei bleibt, schließlich bieten sich die Link-Listen der User geradezu für Online-Advertising an. Darüber hinaus erhält Yahoo durchaus wertvolle Nutzerprofile und erfährt eine Menge über die Interessen seiner (neuen) Nutzer. Das lässt sich für die Optimierung von Suchangeboten sehr gut verwenden.

Wie hoch die Kaufsumme des Social-Software-Unternehmens ist, wurde bislang nicht bekannt gegeben. Auf eine Pressemitteilung hat man bislang (bewusst?) verzichtet. Stattdessen wird in den beiden Corporate Blogs von del.icio.us und Yahoo der Deal offiziell präsentiert:

"As Joshua writes, the del.icio.us team will soon be working in close proximity to their fraternal twin, Flickr. And just like we’ve done with Flickr, we plan to give del.icio.us the resources, support, and room it needs to continue growing the service and community. Finally, don’t be surprised if you see My Web and del.icio.us borrow a few ideas from each other in the future." Jeremy Zawodny, Yahoo! Search

>> del.icio.us Blog
>> Yahoo Blog: Yahoo übernimmt del.icio.us
>> Business2blog: del.icio.us deal for Yahoo
via Jochen Wegner, selbr
>> del.icio.us/klauseck – meine Linksammlung (ca. 1.000 Links)

Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

4 Replies to “Yahoo übernimmt del.icio.us”

  1. > Yahoo entwickelt sich immer mehr zu einem (kleinen) Social-Software-Konzern.
    Wenn man die Aufkäufe und die Eigenkreationen der letzten Zeit nicht ganz so wohlwollend beurteilt, könnte man Yahoo auch als einen Web-2.0-Bauchladen bezeichnen. Es wird sicher dauern, bis daraus ein integriertes Angebot wird. Ein Single-Sign-on wie bei Flickr ist nur der Anfang.
    Ich bin gespannt, wie es mit del.icio.us weitergeht. Funktionen für das Social Bookmarking hat Yahoo schon seit längerem in seinem MyWeb 2.0. Hoffentlich wird del.icio.us nicht irgendwann dieser hermetischen, auf Consumer getrimmten Umgebung einverleibt.

  2. Bisher heißt es zumindest, dass Yahoo beide Produktlinien beibehalten will, aber wer weiß, was in einem Jahr sein wird.
    Anscheinend ist das Gründungsdatum von Del.icio.us wirklich nicht besonders eindeutig: Jedenfalls heißt es in der NYT vom 10. Dezember: „Del.icio.us is a nine-month old company that provides software for bloggers, the writers of online diaries that have proliferated on the Web. Specifically, the company stores links to Web sites or bookmarks so the readers of blogs, as well as other Web sites, can use them and share them.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.